Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

Lieblingsgarne…

| 10 Kommentare

[Werbung da Markennennung] Habt ihr ein Lieblingsgarn? Oder mehrere? Oder liebt ihr einfach alles was kuschelig, seidig, dick-verrückt, hauchzart, plüschig-pelzig, strukturiert, fröhlich-bunt, mit Farbverlauf, geflammt, glitzernd, robust und/oder auch dezent coloriert, gefacht, gezwirnt oder gekämmt vom Knäuel rollt?

Meine 3 Lieblings-Garne aus der aktuellen Lana Grossa Kollektion & ich (Man bemerke den leicht irren Blick… das macht Wolle mit einem 😀 )
Foto: Olaf Szczepaniak

Berufsbedingt mag ich ja alle “meine” Garne und manche eben etwas mehr… Wer hier regelmäßig mitliest weiß um meinen Hang zu Glitzer, dass hin und wieder Socken gestrickt werden und dass auch meine Tücher-Liebe häufig überhand nimmt…. zu meinen “All-Time-Classics” gehören da natürlich die typischen 4-ply oder auch “fingering” Garne, wie die traditionelle, 4 fädige Sockengarnstärke gerne klassifiziert wird (aus Sockengarnen kann man einfach (fast) alles machen!) oder eben auch feinere Lace-Garne.

Aber auch ich habe meine Highlight-Garne. Garne, die mich einfach begeistern – daher möchte ich euch heute mal meine drei Garn-Highlights aus der aktuellen Lana Grossa Kollektion vorstellen!

Meine Top 3 Garne

Sehr begeistert bin ich von den neuen Garnmischungen: Alpaka, Schurwolle, Mohair oder auch Merino mit Baumwolle gemischt eröffnen ganz neue Möglichkeiten und fühlen sich einfach wunderbar an! Und da ich mir meine Garne für die ARD Buffet Themen in der Regel selbst aussuche, überrascht euch sicher auch nicht mein erstes Lieblingsgarn


Meine Nummer 1: Benessere

… und das Garn heißt einfach so, wie es sich anfühlt, denn der italienische Begriff “Benessere” bedeutet “Wellness”, Wohlfühlen oder auch das Wohlbefinden. Es ist butterweich und dank der lockeren Kettenkonstruktion des Garnes wunderbar leicht! Ein Garn mit diesem Volumen hat häufig nur 60-80m Lauflänge je 50g Knäuel, Benessere hat 125m! Und durch das unterschiedliche Färbeverhalten der Fasern, Alpaka nimmt die Farbe anders an als die Baumwolle, entstehen herrliche Melange-Farben ganz von selbst.

Daher habe ich das Garn sehr gern für das ARD Buffet Modell vom letzten September, für den beliebten Poncho-Pulli eingesetzt:

Poncho-Pulli, gestrickt aus Benessere von Lana Grossa (für den “Glitzer”-Effekt wird das Garn zusammen mit einem Faden Silkhair Lusso verstrickt). Foto: Lichtpunkt Michael Ruder für frechverlag, Model: Kassandra

Aber ich bin nicht allein, das Modell als auch das Garn hat schon viele Liebhaber gefunden:

Hier eine Aufnahme vom 06.09.2019 bei Wolle & Schönes – dort wurden abends begeistert bei der “Langen Nacht des Strickens” viele Poncho-Pullis angeschlagen!
Lutz mit seinem Loop gestrickt aus Benessere & Silkhair von Lana Grossa, Aufnahme von mir geknipst beim Tag der Wolle 2019 in Freiburg.

Passend zum Poncho-Pulli (hier – click- findet ihr weitere Infos zum Modell) gibt es eine Anleitung für die Mütze, Loop und einen Schal – diese Anleitung findet ihr in Ravelry (click)

Benessere, hier zusammen mit Silkhair Lusso zu der beliebten Mütze im Hebemaschenmuster verstrickt, der “vegetarische” Kunstfell-Pompon ist von Lovafur. Die Anleitung zur Mütze findet ihr auf Ravelry (click)

Meine Nummer 2: Lala Berlin Lovely Cashmere

Verträgt sich auch gut mir anderen Garnen: Lala Berlin Lovely Cashmere von Lana Grossa!

60% Kaschmir – noch Fragen? Natürlich ist das Garn der pure Luxus – aber eben auch unbeschreiblich schön! “Lovely” eben. Durch die moderne Soffilo-Konstruktion ist das Garn fluffig weich & hat ein schönes Volumen.

Soffilo – dieser Begriff beschreibt ein Garn, für welches ein zartes Schlauchbändchen gestrickt wird (so wie man das aus der Strickliesel kennt – nur eben viel feiner & zarter), in das Schlauchbändchen werden dann Fasern – hier Kaschmir und Merinofasern “geblasen”. Für die spezielle Konstruktion ist der stabile Polyamid-Faseranteil notwendig, daraus wird das feine Netz gestrickt – dank der Polyamid-Faser ist das Netz hauchzart und dennoch reißfest!

Unsere Auszubildende Lena zeigt euch hier das Stirnband aus dem Lana Grossa Adventskalender. Foto: Olaf Szczepaniak

Natürlich kann man aus dem Garn wunderbare Cardigans, Pullis, Tücher, Mützen und vieles mehr stricken (hier (click) gibt es zum Beispiel einige Anregungen) – aber auch schon mit einem 25g-Knäuel gibt es ein kleines Luxus-Teil. Gleich 2 Anleitungen für ein Stirnband gibt es von mir dazu:

“Unsere Jungen” bei Lana Grossa, Lena, Nina & Hanna hier mit dem ARD Buffet Stirnband.
Foto: Olaf Szczepaniak

Meine Nummer 3: Brigitte N°3

Aufgeräumt! Brigitte N° 3 von Lana Grossa. Foto: Olaf Szczepaniak

Das Garn ist einfach ein großartiges “80er-Jahre”-Mohair! Knaller-Farben, toller Griff und schöne, lange Mohair-Fasern!

In jeder Farbe schön & traumhaft zu kombinieren: Brigitte N°3. Foto: Olaf Szczepaniak

Dazu gibt es jede Menge toller Modellideen, die zum Teil in Kooperation mit der Redaktion Brigitte entstanden sind und auch in der Zeitschrift Brigitte veröffentlicht wurden:


Flauschrausch

Aus Brigitte N° 3 habe ich auch gleich ein Modell für das neue Buch “Flauschrausch” machen “müssen”, als die Anfrage vom Verlag kam – denn Flausch-Rausch, diese Bezeichnung ist auch bei Brigitte N° 3 Programm!

Flauschrausch erscheint im frechverlag und ist ab 16.01.2020 für 19,99€ überall im Buchhandel erhältlich oder bestellbar. TOPP 4821 | ISBN
9783772448218, Hardcover, 128 Seiten.

Mit Kerstin Balke, Kristin Joél, Lydia Klös, Imke von Nathusius, Rahymah, und Katrin Schubert sind erfahrene Designerinnen mit dabei, Jane & Steffi vom frickelcast haben sich um das Vorwort gekümmert und begleiten den Verkaufsstart mit einem Knit-A-Long dazu im Januar!

Mein Modell aus Brigitte N°3 für das Buch “Flauschrausch”. Die Anleitung für die einfache Cardigan ist für die Größen 36-40, 42/44 und 46/48 beschrieben.
Für das Modell werden – je nach Größe – von Brigitte N° 3 je 100-150g in Farbe 19 (Camel), 100-125g in Farbe 25 (Altrosa) und 50-75g in Farbe 18 (Grège) benötigt.
Foto: Lichtpunkt Michael Ruder für frechverlag

Hier findet ihr einen Blick ins Buch und könnt das Buch (vor)bestellen (click) – und vermutlich gibt es das Buch dann ein paar Tage früher 🙂

Hinweis: dieser Blogbeitrag enthält sogenannte Affiliate-Links, das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision wenn ihr die Bücher über diese Links bestellt!


Diese tolle handbemalte Tasse habe ich von Kerstin bei der “Langen Nacht des Strickens”
am 06.09.2019 bei Wolle & Schönes bekommen (zusammen mit einer leckeren Marmelade, die hat es aber nicht mehr aufs Foto geschafft…)

Ihr seht schon, da haben sich doch noch ein paar mehr Garne eingeschlichen… ist aber auch schwer bei nur 3 Lieblingsgarnen zu bleiben, oder? Was ist denn euer Lieblingsgarn im Moment (und warum?) ?

10 Kommentare

  1. Hallo Tanja, meine Lieblingsgarne sind die Silkhairgarne und Bennessere von Lana Grossa. Ich stricke aber auch gern Sachen aus Alpakawolle, die ich direkt in einem Hofladen gekauft habe. Ich habe schon lange einen Loop, der ist herrlich kuschlig. Liebe Grüße, Annett ⭐️

  2. Hallo Tanja, die Benessere finde ich sehr schön. Ich liebe ansonsten Dochtgarne in Aranstaerke. Lieben Gruß Ulrike ?

  3. Oh ja, das glaube ich gerne, dass die Auswahl sehr schwer ist. Die drei von dir vorgestellten Garne gefallen auch mir sehr gut!

    Gruß Marion

  4. Liebe Tanja,
    Das sind drei schöne Garne. So ein richtiges Lieblingsgarn habe ich eigentlich gar nicht. Ich mag alles was kuschlig und weich ist und nicht kratzt, das kann Alpaka, Merino und auch Baumwolle sein. Lana Grossa ist definitiv meine Lieblingsfirma für Wolle. Die Auswahl ist unglaublich ?. Für mein letztes größeres Projekt – eine Strickjacke habe ich die Alpaka Peru 100 (Lana Grossa) verstrickt. Hat sich super verstrickt. Erst dachte ich sie krabbelt ein bisschen, aber wenn die Temperaturen kühler sind, ist das überhaupt nicht mehr so. Kann aber auch Einbildung sein ?. Die Benessere hatte ich auch schon im Visier, leider gab es sie in meinem Wollgeschäft nicht. Hab mir dann alternativ von Online die Viscorino soft gekauft. Ist nicht ganz so hochwertig (auch preiswerter), fühlt sich aber auch gut an. Nun liegt sie noch unverbraucht im Körbchen. Ausgesucht ist sie für das Poncho-Pullover-Modell. Gefallen hat mir auch die Ecopuno (Lana Grossa). Wer die Wahl hat…. ?
    Liebe Grüße, Andrea

  5. Liebe Tanja,

    wie setzt Du bei Garnen wie Benessere oder Piuma unauffällig ein neues Knäuel an?

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Sabine

    • Liebe Sabine,
      kommt darauf an, was ich stricke: Teile mit Nähten (Pulli, Jacke & Co) an den Kanten, bei Tüchern / Schals ebenfalls (die doppelte Randmasche ist super zum Fäden “verschwinden” zu lassen), bei Modellen in Runden muss man halt “durch” und “unsichtbar” die Fäden auf der Rückseite vernähen.
      Grüße, Tanja

  6. Mein Lieblingsgarn ist die ecopuno. Ich wollte noch ein Geschenk ?in meiner Lieblingsfarbe daraus stricken, leider hat wohl lana grossa im Moment Lieferschwierigkeiten.
    Vielleicht klappt es noch mit Brigitte no. 3.

  7. Hallo Tanja, ist die Anleitung für die Jacke mit Brigitte No.3 aus dem Flauschrausch Buch auch einzeln verfügbar oder nur im Buch? Die Jacke schaut so ähnlich aus wie der Filati Silkhair Mantel.
    Danke und liebe Grüße Karola

    • Liebe Karola, die Jackenanleitung aus dem Buch ist nur im Buch enthalten. Und ja, eine Ähnlichkeit der Schnittform zu anderen Cardigans dieser Art ist gegeben, es ist halt eine offene Cardigan im Colorblocking.
      Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.