Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

31.05.2019 – SWR Sendung “Kaffee oder Tee”: sommerliche Weste stricken

| 9 Kommentare

In der Sendung am 31.05.2019 ab 16.05 Uhr im SWR Fernsehen stelle ich Euch wieder mal ein etwas größeres Teil vor: eine schöne sommerliche Weste! Und das Beste daran: Jeder der einen Schal stricken kann, kann auch dieses Modell stricken, denn es entsteht nur aus einfachen Rechtecken!

Hier findet ihr die Anleitung – bitte separate Datei für Schnitt & ggf. Strickschrift beachten (click). Die Anleitung steht ab dem Sendedatum etwa 1 Jahr kostenlos zur Verfügung.

Weste in Gr. S/M gestrickt in A Mano von Lana Grossa in Farbe 1. Foto: Olaf Szczepaniak, Styling: Wilckens & Brückner, Model: Kotryna Kozlovaite, Haare & Make Up: Claudia Uterhardt

Der besondere “Zick-Zack”-Effekt entsteht durch das Strickmuster in Verbindung mit einem speziellen bedruckten Garn. Ich habe für das Modell die A Mano von Lana Grossa verwendet, bei diesem bedruckten Baumwollbändchengarn entstehen die Streifen von ganz allein und “Strickmuster-bedingt” dann eben Zick-Zack-Streifen!

Detailaufnahme. Diese Weste wurde von Kerstin in Gr. M/L aus A Mano Farbe 6 gestrickt. Foto: Kerstin (privat)

Das Modell ist in 3 Größen beschrieben: S/M, M/L und XL

Größe S/M passt für einen Brustumfang von 86-93 cm, bei M/L entspricht dieser 94-106 cm und bei XL 107-114cm.

Ich bedanke mich hier an diese Stelle schon mal bei allen Teststrickerinnen – hier wurde gewissenhaft Verbrauch & Anleitung in den verschiedenen Größen für Euch vorab geprüft! Herzlichen Dank liebe Kerstin, Anne, Julia, Andrea, Martina, Grit, Meike und Jane – ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen!

Was braucht ihr für das Modell?

Am besten ein bedrucktes Garn, welches Streifen bildet. Ich habe die A Mano verwendet, davon benötigt ihr

Dazu dann noch Rund- (oder Jacken-)Stricknadeln in Stärke 4,5 – 5mm, einige Maschenmarkierer (8-10 Stück) und natürlich Schere, Maßband & Vernähnadel

Das Modell wird gespannt – dann kommt das Muster am besten zur Geltung. Ob ihr dafür einfach Stecknadeln und eine mit Handtüchern belegte Matratze nutzt oder die “Profi-Ausstattung” mit Spannmatten, Spanndrähten & Co überlasse ich ganz euch. Warum wird gespannt? Das habe ich hier (click) schon mal beschrieben – da wird auch gezeigt, wie es genau geht!

Die Qual der Wahl – welche Farbe?

Ich zeige euch jetzt mal einige Bilder von den verschiedenen Teststrickerinnen, von welchen ich die Erlaubnis bekommen habe diese hier zu veröffentlichen – vielleicht hilft das etwas. Ansonsten empfehle ich auch immer gerne: geht in euren Lieblingswollladen und schaut Euch die Farben einfach mal im Original an 🙂

Tolle Modelle, nicht? Sieht einfach großartig aus und ist wirklich einfach gestrickt. Es gibt auch keine Abnahmen für einen Halsausschnitt oder so, der legere Schnitt ermöglicht es, dass die Vorderteilkanten einfach an der hinteren Mitte aneinanderstoßen, dass sieht dann so aus:

Hier sieht man schön den Rückenausschnitt: die beiden Vorderteil-Hälften stoßen in der hinteren Mitte genau aufeinander. Beim Tragen bildet sich dann ganz automatisch ein kleiner V-Ausschnitt! Weste in Gr. S/M gestrickt in A Mano Farbe 1. Foto: Olaf Szczepaniak, Styling: Wilckens & Brückner, Model: Kotryna Kozlovaite, Haare & Make Up: Claudia Uterhardt

Ich danke der Lana Grossa GmbH für das zur Verfügung gestellte Material und wünsche allen Teststrickerinnen und Euch viel Vergnügen mit dem Modell!

9 Kommentare

  1. 1

    Das ist ganz mein Ding. Habe mich schon seit ein paar Tagen auf die Veröffentlichung – surprise – gefreut. (Jacke – war doch klar)
    Jetzt fehlt noch Wolle in meinen Farben und Anleitung. Supi – LG

  2. 2

    Wow, wieder etwas, dass man unbedingt machen muss. Brauche unbedingt mehr Freizeit zum Stricken😀Egal, was für eine Farbe, wirkt immer ein bisschen anders aber 😍Super gemacht liebe Frau Steinbach mit Team😍

  3. 3

    Die Weste sieht ganz toll, werde ich garantiert, nach Verfügbarkeit der Anleitung stricken, bis dahin werde ich mir Wolle besorgen

  4. 4

    Die Weste wunderschön – freue mich schon auf die Anleitung. Wolle ist bereits bestellt ;o)

  5. 5

    Hallo Tanja,
    wieder so ein tolles Modell. Ich freue mich schon auf die Sendung. Da ich jetzt Rentnerin bin, habe ich auch mehr Zeit zum Stricken und werde die Weste auf jeden Fall nacharbeiten.
    Viele Grüße
    Bärbel

  6. 6

    Hallo Tanja, genau richtig für den Sommer und Urlaub. Muss mir nur noch die Farbe aussuchen. Das wird mein nächstes Projekt. Vielleicht klappst noch bis zum Urlaub Mitte Juli.

  7. 7

    Großartig, liebe Frau Steinbach!

  8. 8

    Hallo Tanja,
    wunderschönes Modell.
    Ich habe nur eine Frage: Kann man die Weste auch in einem Stück stricken, nur mit Löchern für die Arme? Dann könnte man sich das zusammennähen sparen und vielleicht ist das mit dem Farbverlauf auch einfacher.
    Danke für die Rückmeldung.

    • Hallo Angelika, könnte man schon – allerdings verläuft der Farbverlauf dann komplett anders (am unteren Stück, dann ohne Seitennaht, ergeben sich dann wegen der doppelten Breite viel schmalere Streifen, ab der Teilung für die Armausschnitte dann sehr viel breitere…) Gruß, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.