Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

Die #Makemetakeme Stofftasche – nicht nur für Strickreisen geeignet

| 1 Kommentar

[Dieser Artikel enthält vermutlich ganz viele Viren, auch Werbung genannt – sagt nicht, ich habe euch nicht gewarnt! Alles selbst gekauft & bezahlt sofern nicht als Geschenk deklariert]

Seit April bin ich im #makemetakeme- Taschenfieber! Ich habe schon zu Ostern einige der “klassischen” Stofftaschen nach der kostenlosen Anleitung der Initiative Handarbeit aus den Stoffen aus meinem Fundus genäht und verschenkt – die Nachhaltigkeits-Aktion zur Reduzierung von Plastikmüll wurde auf der H&H 2019 vorgestellt und ich war sofort davon begeistert.


Auf der Seite der Initiative Handarbeit findet ihr übrigens auch noch Anleitungen zum Häkeln oder Stricken . Und könnt dort auch die Labels für die Taschen-Aktion bestellen!

Natürlich könnt ihr auch eine “eigene” / andere Schnittvorlage dafür verwenden (zum Beispiel meine Origami -Bag – hier geht es zur Anleitung: Origami-Bag !)

Die Origami-Bag: großer Einkaufsbeutel, gehäkelt aus Catania Denim von Schachenmayr

Dieses Wochenende war “Strickreise” angesagt! Spontan im letzten Dezember beim “Lecker Stricken” zusammen mit Daniela, Janine, Julia & Alex angedacht, haben wir es doch tatsächlich auch realisiert. (Und
die andere Hälfte des Frickelcasts (Stefanie) noch mit integriert) Möglich gemacht hat das vor allem Frau Maschenkunst, die im Prinzip die Reise für uns geplant & organisiert hat. Vielen Dank Daniela – es war perfekt & mindestens so gut organisiert wie Dein Wollfestival!

Zur Strickreise nur ganz kurz: wir waren im schönen Marienbad zum Stricken und zur “Bjuti”. Ein richtiges Wollness-Weekend eben! (wer mir auf Instagram folgt konnte fast live mit dabei sein 🙂 )

“Unsere” Makemetakeme-Tasche, die uns in Marienbad begleitet hat! Foto: Daniela

Mir war ja klar, das da gemeinsames “Erkennungszeichen” her muss – daher habe ich Makemetakeme-Taschen für uns genäht. Allerdings größer, damit wir Stricksachen & Co. auch überall mit hinnehmen können und uns bei all dem gemeinsamen Quatsch auch immer wiederfinden!

Spätestens jetzt wisst ihr was ich meine oder? Horror-Beautymasken-Quatsch in Marienbad – ohne Tasche hätte ich die Reise-Gefährten nicht immer erkannt.


Unsere Tasche genießt die Aussicht über Marienbad! Foto: Daniela


Da mich nun schon einige Fragen zur Tasche erreicht haben, hier alle nun alle Taschen-Infos für Euch:

Es ist #PaillettenPerlenPlunderfal-Zeit!

Die fertige Tasche hat uns nicht nur am #wwkipday, dem Tag des öffentlichen Strickens begleitet sondern erinnert uns alle hoffentlich noch lange an die sehr unterhaltsamen Tage in Marienbad! (Irgendwie habe ich ja schon im Vorfeld gespürt, dass Karel Gott und die Biene Maja eine nicht unwesentliche Rolle auf unsere Reise spielen wird)

Stricken am #wwkipday in Marienbad… hier im Bild Janine, Stefanie und Julia, Daniela wurde zu dem Zeitpunkt noch schöner gemacht – Alex hat geknipst 🙂
… und natürlich auch an allen anderen Tagen, hier mit Daniela und Alex! Schön das ihr alle mit dabei wart!

PS: Unsere Quietscheente Lieselotte strickt wurde uns von Daniela geschenkt – alle Infos zur Ente gibt es hier.

Lieselotte strickt hat den Bjuti-Aufenthalt auch sichtlich genossen!

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo Tanja, die Makemetakeme-Tasche ist sehr schön. Würde sie gern nacharbeiten, aber leider kann ich nicht nähen. Im vergangenen Jahr habe ich die Origamitasche gehäkelt, sie ist mir gut gelungen.”Selbstgemachte ” Taschen finde ich toll, auch in Bezug auf Nachhaltigkeit. Liebe Grüße , Annett🌼

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.