Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

Die Welt steht Kopf oder was Buntes für die Füße…

| 14 Kommentare


[Dieser Artikel enthält auch Werbung, da Markennennung] Meine Lieben, wie geht es euch?

Ich hoffe den Umständen entsprechend gut… Hier und auf meinen Social Media Seiten war es in letzter Zeit etwas ruhiger – keine Angst, ihr müsst euch keine Sorgen machen, mir geht es gut.

Vermutlich geht es einigen von euch ähnlich wie mir, ich musste mich erst mal an die völlig veränderte Situation gewöhnen – sofern man das überhaupt kann. Man fühlt sich eigentlich „gut“, wie sonst auch, und doch ist alles anders…

Farben aussuchen, Musterproben stricken, Anleitungen erstellen – das alles und noch viel mehr geht prima auch im Homeoffice! Foto: Olaf Szczepaniak

Die Umstellung auf „Homeoffice“ ist mir nicht so schwer gefallen, da es ohnehin zu meinem Berufsalltag gehört, jetzt eben noch ein wenig mehr – aber wenn man dann sein sonst gewohntes soziales Leben nicht mehr wahrnehmen kann, einkaufen (ohnehin keine meiner Lieblingsbeschäftigungen) einfach nur noch gruselig ist und eine katastrophale Meldung die nächste jagt, dann geht das eben nicht einfach „so“ an einem vorbei… ich habe „gefühlt“ eine ziemliche Berg- und Talfahrt hinter mir.

Die Kinder haben in der Zeit dann auch noch ihre schriftlichen Abi-Prüfungen abgelegt – ein kleines Stück Alltag, welches unter „besonderen Bedingungen“ hier in Hessen stattfinden konnte. Darüber sind wir auch sehr froh – die Kinder (sind sie nun ja eigentlich nicht mehr…) tragen es auch mit Fassung – auch wenn vermutlich die ganzen wohlverdienten Abschluß-Feierlichkeiten, an denen sie nun monate- teils jahrelang an den Vorbereitungen beteiligt waren, nun vermutlich nicht stattfinden können.

Also so viel aus meiner kleinen Gefühlswelt… aber, hey: wir haben das beste Hobby bzw den besten Beruf für diesen Wahnsinn 😉

In den letzten Wochen hatte ich nun Zeit viele Anleitungen für zukünftige, spannende Projekt auf den Weg zu bringen – und hänge immer noch hinterher (peinlich). Da wird es viele spannende Sachen geben, aber zu viel möchte ich auch noch nicht verraten…

Was gibt es Neues?

Es wird dieses Jahr glitzern und funkeln, flauschig ist es ja sowieso. In den Zeitschriften Landlust & Brigitte wird auch wieder viel gestrickt werden, der neue Schal fürs Leben 2020 ist schon (fast) vollendet. Gehäkelt habe ich in den letzten Wochen auch viel – das war eine echte Herausforderung für mich. Und auch wenn ich euch das Modell nicht wie geplant am 21. 04. im ARD Buffet vorstellen kann, arbeite ich daran, dass das zumindest dann im Mai irgendwie klappen wird.

Dann bastle ich gerade an der neuen Ausgabe des Meilenweit Booklets, die Ausgabe 6 steht an (hier (click) könnt ihr mal durch die letzte Ausgabe blättern)- und da ich im Moment quasi rund um die Uhr mit Socken beschäftigt bin, war es wohl nur eine Frage der Zeit….

Jetzt ist es soweit:

ich stricke mir regenbogen-bunte Socken… Ob ich nun inspiriert bin von den vielen fröhlich- kunterbunten Regebogen-Bildern, welche ich hier im Viertel an den Fenstern bei den schon obligatorischen Spaziergängen so sehe (#regenbogengegencorona finde ich so eine schöne Idee – man muss ja auch mal das Gute in dem ganzen Wahnsinn sehen…) oder ob es daran liegt, dass ich in den letzten Wochen noch nie so viele meiner handgestrickten Socken tagsüber getragen habe – ich kann es euch nicht sagen… nur so viel: die bunten Socken aus der kuschelweichen Meilenweit Soja Mini Stripes (Farbe 324) von Lana Grossa machen einfach gute Laune!

Strickt ihr mit mir Regenbogen-Socken?! Habt ihr Lust?

Meine angefangenen Socken aus der kuschelweichen Meilenweit Soja Mini Stripes (Farbe 324) von Lana Grossa machen einfach gute Laune!

Strickt doch mit mir mit – ihr seid vermutlich eh‘ viel schneller fertig als ich… Denn bei meinen „persönlichen“ Projekten bin ich eine echte „Strick-Schnecke“..

Schnappt euch ein buntes Garn und strickt mit – ich freue mich, wenn ihr die Socken auf Instagram oder Facebook postet (verlinkt mich auf Instagram einfach mit @tanja_steinbach)


Wer eine Anleitung sucht

… findet diese auch hier im Blog, gebt einfach mal „Socktober“ in das Suchfeld hier auf der Seite ein. Oder strickt eure Lieblingssocken. Und für alle, die gerne „meine“ Socken stricken möchten, bitteschön: Stricknotizen für meine #Corona-Regenbogensocken (click)

Socken stricken – wie geht’s?

Wer Technik-Unterstützung benötigt, dem empfehle ich meine Tutorials auf der ARD Buffet Seite (click) und hier (click) habe ich eine sehr ausführliche Grundanleitung für euch zusammen geschrieben, die Sockentabelle für 4-fädiges Garn gibt es hier (click)

Es kamen ja auch schon viele Nachfragen zu dem Garn und wo man dieses jetzt bekommt

Unsere Lana Grossa FachhändlerInnen (und nicht nur die 🙂 ) und auch alle möglichen anderen Branchen geben alles, um die Krise zu meistern. Sie sind bei Instagram und Facebook aktiver denn je zuvor, nehmen Bestellungen selbst über WhatsApp entgegen, lösen die kniffligsten Strickprobleme am Telefon und bringen Material unkompliziert auf den Weg.

#shoplocal

ist wichtiger denn je und wenn euch auch daran gelegen ist, dass auch in der Zukunft diese Geschäfte in eurer Umgebung vertreten sind, unterstützt diese JETZT in der Krise.

Gestern habe ich die für Ostern vorbestellten Bücher bei unserem Buchladen hier im Ort an der Hintertür abgeholt – das ist auch mal eine tolle Erfahrung, die ich irgendwie nicht missen möchte. Mein Lieblings-Schokoladen-Laden hat mir diese Woche abends meine Bestellung gegen Rechnung vorbei gebracht.

Also ruft doch einfach mal bei dem Geschäft eurer Wahl an – ich bin mir sicher, sehr viele freuen sich darüber. Bequem vom Sofa aus einfach via Telefon, E-Mail, Instagram und Facebook Bestellungen aufgeben und direkt nach Hause schicken lassen oder abholen. Und dann darauf freuen, dass der Lieblingsladen auch noch da sein wird, wenn man sich selbst wieder ein Bild vom Sortiment vor Ort machen „darf“ und dann auch noch kann!

Bleibt gesund, geduldig und zuversichtlich! In jeder Krise liegt auch eine Chance.

14 Kommentare

  1. Hallo Tanja, schön von dir zu hören. Ich bestelle mir jetzt gleich die schöne Regenbogenwolle,sie kommt mir wie gerufen. Ich habe in 14 Tagen Geburtstag, den ich dieses Jahr ganz ruhig feiere. Ich möchten den Tag zum Stricken nutzen, da ich noch arbeite als Physiotherapeutin, einige Patienten sind auf unsre Behandlung angewiesen. Es stimmt,wir haben mit dem Stricken so ein schönes Hobby, wo man echt mal abschalten kann von dieser verrückten Welt da draußen. Bleibt alle schön gesund und schon mal frohe Ostern, Annett??

  2. Hallo Tanja,
    habe schon lange auf ein Lebenszeichen vo dir gewartet.Die Nachricht das es dir
    gut geht ist in der heutigen Zeit die beste Nachricht.
    Was ich auf deinem Terminkalendergesehen habe ist der nächste Termin
    am 21.4.2020 gestrichen ist schade!!!!
    Ich war auch fleißig in dieser „blöden“ Zeit. Habe gestern wieder
    Socken für Leute auf der Straße gespendet.
    Wünsche dir trotz allem ein schönes Osterfest und viele
    gute Ideen
    Kari Streese

  3. Hallo, habe leider die Anleitung für die Regenbogensocken nicht gefunden

  4. Oh klasse von dir wieder zu lesen, und dann auch gleich noch megabunt! !! Ich finde die Farbe total klasse und muss nachher gleich mal danach googeln bzw einen Shop suchen bei dem ich die bekomme. Unser nächster Händler hat das alles leider nie da, soviel zum Thema unterstützen ….
    Da ich hier seit meiner Operation im April 2016 in Dauerisolierung lebe ( die Operation ist leider nicht geglückt ) ändert sich für mich hier überhaupt nix … und auch wenn der Anlaß traurig ist und ich mit leide ect ( ich bin ja Krankenschwester und hab schob von Beginn an mit all diesen Auswirkungen gerechnet, auch wenn vieles erstmal runter geredet wurde. .. nach fast 40 Jahren im Job hat man andere Erfahrungen gemacht als Theoretiker… leider ) … was würden die anderen in meiner Situation machen? ??? Auch für mich geht’s irgendwie weiter … die Welt dreht sich trotzdem … halt völlig anderst wie zuvor !!! Dafür versüßt mir die Farbe deiner Wolle das Wochenende … liebe Grüße und viele schwäbische Sonnenstrahlen von Viola

  5. Hallo Tanja ?? schön von Dir zu hören und das es Dir gutgeht! Auch hier im Norden alles wohlauf aber das ganze ist sehr gewöhnungsbedürftig und frustrierend aber wir haben wolle ? und Stoff! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Bleib gesund und dann hoffen wir auf Neuigkeiten in Sachen Handarbeit!

  6. Hallo liebe Tanja,
    es ist schön von Ihnen gute Nachrichten zu hören. In dieser turbulenten Zeit ist das ja im Moment selten. Ich finde auch, dass wir das schönste Hobby haben, neben lesen. Da ich in Kurzarbeit bin, habe ich bis jetzt immer 1 Woche Arbeit u 1 Woche frei?So kann man seine Ufos abarbeiten. Das einzig gute an dieser Krankheit ist, dass die Menschen mal wieder auf den Boden kommen u vielleicht erkennen, was wirklich wichtig ist. Hoffentlich bleibt es dann auch dabei, wenn alles vorbei ist. Denke aber eher, dass dann ganz schnell wieder der hektische Alltag kommt. So, aber jetzt wird weiter gestrickt. Eine erfolgreiche kreative Auszeit wünsche ich Ihnen

  7. Hallo liebe Tanja, schön dass es Ihnen gut geht und auch ihre Familie wohl auf ist. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass man für sich erstmal einen Weg finden muss, mit dieser Situation klar zu kommen. Mir ging es ähnlich. Ich gehöre zur Risikogruppe und ich war die letzten Wochen nur zweimal zum Einkaufen. Gott sei Danke habe ich einen Garten und unser schönes gemeinsames Hobby. Yoga ist für mich eine weitere Beschäftigung die mir diese Zeit erträglicher macht . Im japanischen ist Krise und Chance das gleiche Wort. In diesem Sinn für sie und ihre Familie, alles Gute und bleiben sie gesund. Ich freue mich auf weitere Inspirationen von ihnen. Grüße Silvia Ostermann

  8. Liebe Tanja Steinbach, ich verfolge jetzt schon lange ihre Sendungen und Blogs (war auch die Gewinnerin der Strickmühle?) und freue mich sehr, dass es Ihnen gut geht und neue Projekte kommen. Ich habe im Kinderzimmer meiner jetzt erwachsenen Tochter endlich mal ein Strick-, Häkel-, Nähzimmer eingerichtet, wo alles an einem Ort ist – die Wolle sortiert und alle Ufos an einem Ort…o je….einige. Ich wünsche Ihnen und allen, die es lesen Gesundheit und wenn es schon sein muss, dass wir zu Hause sein müssen, schöne abwechslungsreiche Stunden mit unserem schönen Hobby (oder vielleicht sogar Beruf!)
    Gruß aus Darmstadt

  9. Hallo Tanja, das war sehr schön auf diese Weise von dir zu hören. Wolle wird besorgt und in Gedanken stricken wir zusammen. Bleibt alle schön gesund.

  10. Ich musste wirklich lachen, ich habe vor zwei Wochen mit einer farblich superschönen Wolle Socken angeschlagen, ES IST DAS GLEICHE MUSTER! ?

    • … ich wusste es doch schon immer: Stricken verbindet! Bei den kleinen Strukturmustern ist es auch kein Wunder, da kommt man zwangsläufig irgendwann immer wieder auf ähnliche/gleiche Muster zurück. Viel Vergnügen mit Deinen Socken!

  11. Hallo Tanja,
    schön, dass es Ihnen gut geht! Ich kann das gut nachvollziehen, dass es Ihnen nicht immer gut ging in letzter Zeit. Bei mir war es genauso.
    Aber mit Stricken kann man sich gut ablenken! Im Moment stricke ich einen Maxischal aus grauer Wolle und meinen vielen bunten Sockenwollresten. Ich stricke das große Perlmuster und es macht mir viel Spaß.
    Bleiben Sie und Ihre Familie gesund!
    Viele Grüße
    Bärbel

  12. Hallo liebe Tanja,
    schön wieder von ihnen zu lesen!
    Ich wünsche allen in diesem Tagen Gelassenheit und Zuversicht!
    Ich warte schon sehr auf ihre neuen Ideen und Anleitungen!!!
    Liebe Grüße und bleiben sie gesund!
    Liebe Grüße
    Erika

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.