Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

22.04.2022 SWR, Kaffee oder Tee: Sommer-Stola in Entrelac-Technik stricken

| 21 Kommentare

[Werbung da Markennennung] Entre….was? Ich liebe es in Strickmuster-Büchern zu stöbern, vermeintlich “alte” Stricktechniken begeistern mich immer wieder sehr. Am 22.04.22 stelle ich in der Sendung Kaffee oder Tee ab 16.05 Uhr im SWR Fernsehen eine sommerliche Stola in Entrelac-Technik vor!

Für diese Sommer-Stola hat Kerstin folgende Farben ausgewählt: Amoroso Farbe 05, Silkhair Farbe 85, 146 und 173. Foto: Wilfried Wulff mit Antonia.

Hier findest Du die Anleitung (click)

Hier kannst du dann die Anleitungs-pdf herunterladen – ideal zum ausdrucken & abspeichern (click)

Übrigens: ich habe auch eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung für die Entrelac-Technik mit Fotos erstellt (click)

Wenn du nicht live zuschauen kannst: im ersten Monat nach der Sendung ist der Sendemitschnitt auch noch in der Mediathek verfügbar. Die Anleitung steht ab dem Sendedatum etwa 1 Jahr kostenlos zur Verfügung


#EntrelacFlechtwerkhier gibt es schöne Farbvarianten zu sehen!

The english pattern is available on ravelry (click)


Kerstins Stola in ihrer ganzen Pracht! Foto: Kerstin / Die_Kerstin_strickt

Entrelac

Aus dem französischen frei übersetzt bedeutet es „ineinander verschlingen/verweben”. Das Muster sieht kompliziert aus, ist aber mit ein paar Strickgrundlagen einfach nachzuarbeiten & macht viel Spaß! Eigentlich strickt man nur rechte Maschen, nimmt Maschen zu oder strickt diese zusammen.

Durch regelmäßige Zu- und Abnahmen und Richtungswechsel wirkt das Strickmuster wie geflochten. Alles wird direkt aneinander gestrickt, nichts muss zusammengenäht werden! Wer es noch nie probiert hat: eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung mit vielen Bildern erleichtert den Einstieg. Und einmal begonnen, kann man sich nur schwer wieder davon lösen. Vorsicht – Suchtgefahr!

Die Technik ist auch super gut geeignet um verschiedene Garne (auch Reste) für die unterschiedlichen Flächen einzusetzen (dann muss man natürlich ein paar mehr Fäden vernähen)! Ideal für ganze Decken, Kissen,…. Ich habe in der Entrelac-Technik früher auch schon Taschen, Filzhausschuhe, Mützen und vieles mehr gemacht!

Jetzt begeistert mich der Kontrast zwischen den sehr unterschiedlichen Garnen: Amoroso & Silkhair – ich bin sehr verliebt!

Foto: Susanne / Strickkuchen
Frisch & farbig wie eine Meeresbrise! Susanne hat für ihr Modell die Farben 13 (Amoroso) und 41, 42 und 175 von Silkhair ausgewählt. Foto: Susanne / Strickkuchen

Die Stola

… ist etwa 45cm breit und 180cm lang. Es werden 2 unterschiedliche Garne kombiniert: Amoroso, ein voluminöses Kettengarn in interessanter Materialmischung. Der Seidenanteil sorgt für die feinen, kleinen Tweednoppen, das ganze in einem dezenten Farbverlauf. Dazu kommt Silkhair, ein zartes Mohair/Seidengemisch in 3 unterschiedlichen Farben. Am besten Töne auswählen, welche sich auch im Farbverlauf von Amoroso wiederfinden!

Natürlich kannst du die Farben frei wählen, oder mehr oder auch weniger verschiedene Farben aussuchen! Vielleicht lässt du dich durch die Modelle der Teststrickerinnen inspirieren?

In der Mitte siehst du das Modell von Miki, sie hat die Farben 1 (Amoroso) und 12, 58 und 153 von Silkhair ausgewählt. Links im Bild eine farbenfrohe Variante in den Farben 11 + 171, 173 & 175, rechts im Bild wird es fast schon herbstlich: Amoroso Farbe 9 und 153, 161 und 166 von Silkhair. Foto: Felix Brunnbauer mit Ksenia

Die beiden doch recht unterschiedlichen Garne werden dennoch mit derselben Nadelstärke verarbeitet. Die Quadrate aus Amoroso werden etwas kleiner und kompakter, aus Silkhair sind sie etwas größer & luftiger.

Nimm 2…. so leicht, da dürfen es auch mal Zwei sein, oder? Foto: Wilfried Wulff mit Antonia.

Übrigens ist das Modell mit einem Gesamtgewicht von etwas mehr als 200g ein echtes Leichtgewicht!

Schönes Detail: Rundherum ziert ein schmaler Kordelrand aus Silkhair die Stola. Mikis Modell in den Farben 1 (Amoroso) und 12, 58 und 153 von Silkhair. Foto: Felix Brunnbauer mit Ksenia

Für den besonderen Effekt der Stola werden 2 unterschiedliche Garne kombiniert: Amoroso, ein voluminöses Kettengarn im dezenten Farbverlauf und Silkhair, ein zartes Mohair/Seidengemisch in 3 unterschiedlichen Farben. Foto: Susanne / Strickkuchen

Was wird benötigt?

  • 200g Amoroso von Lana Grossa
  • 75-100g Silkhair von Lana Grossa in 3 unterschiedlichen Farben
    • Hinweis: je 25g je Farbe für die Musterflächen. Von der Farbe, welche für die Umrandung eingesetzt wird benötigt man insgesamt 2x 25g. Wird nur eine Farbe anstatt 3 unterschiedlichen verwendet, reichen in der Regel 75g Garn aus.
  • Rundstricknadel Stärke 5-6 mm
  • 1-2 kurze Nadelspielnadeln in gleicher Stärke für den Kordelrand
  • Wollsticknadel ohne Spitze, Schere
  • Nach Bedarf einen Maschenmarkierer




Stola & Shirt – da sieht man den Farbverlauf von Amoroso besonders gut! Foto: ESKASA / Beate Roth
Beate trägt ein quergestricktes Shirt aus Amoroso (Farbe 8) (Anleitung: Modell 1 aus dem Lookbook 10 von Lana Grossa). Für die Stola hat sie noch die Silkhair Farben 139, 158 und 159 ausgewählt. Foto: ESKASA / Beate Roth
Die Farbe des Jahres inklusive! Die bunte Variante in den Farben 11 (Amoroso) + Silkhair Farbe 171, 173 & 175 mag ich auch sehr! Foto: Felix Brunnbauer mit Ksenia

Vor ein paar Wochen, im Rahmen der Hausmesse bei Lana Grossa habe ich auch Gaby /Yarndesign wiedergesehen! Mit dabei ihr (damals noch nicht ganz vollendetes) Modell:

Hier halte ich es in Händen: Gabys Tuch (rechts im Bild) ist ganz zart & fein! Für das Modell wird nur die Silkhair Farbe 58 zusammen mit Amoroso Farbe 14 verstrickt. Und weil es so gut passte, trägt Gaby links das Modell aus Amoroso Farbe 9 und den Farben 153, 161 und 166 von Silkhair. Foto: Felix Brunnbauer
Wie man sieht, liebt Miki ihr Tuch sehr! Jedoch möchte sie dieses mal gerne auf einem anderen Wege meine Spendenaktion für die Stiftung Deutsche Krebshilfe e.V. unterstützen: Miki versteigert ihr traumhaftes Modell! Der Erlös wandert direkt in den Spendentopf (bzw der/die Meistbietende zahlt den Betrag dann direkt dort ein). Wie es genau geht erfährst du in den nächsten Tagen bei Miki! Die Farben des Modells siehst du auch genauer auf den Bildern weiter oben. Foto: Miki / Knitting_Miki
Dieses Modell von Miki kann dir gehören! Wie? Das erfährst du bei diesem Beitrag (click). Mikis Modell in den Farben 1 (Amoroso) und 12, 58 und 153 von Silkhair gestrickt. Foto: Felix Brunnbauer mit Ksenia

Mehr Infos zu dieser Spendenaktion und die kostenlose Anleitung für die Frühlingssocken findest du hier (click)

Buchtipps

Bist du auch so ein “Technik-Fan” wie ich? Vor einigen Jahren habe ich mir diese beiden englischsprachigen Grundlagenbücher angeschafft, Entrelac (click) und Entrelac 2 (click) von Rosemary Drysdale. Beide Bücher zeigen neben der Grundtechnik eine Vielzahl an Mustermöglichkeiten auf, Entrelac 2 (click) zeigt dazu noch wie die Technik in Runden gearbeitet wird.

Foto: Wilfried Wulff mit Antonia

Danke

Ich danke der Firma Lana Grossa GmbH für das kostenlos zur Verfügung gestellte Material. Außerdem ein herzliches Dankeschön an alle Teststrickerinnen – mehr Bilder “von allen” folgen in den kommenden Tagen auf Instagram & Facebook. Mitgestrickt haben:

Hinweis: dieser Blogbeitrag enthält sogenannte Affiliate-Links, das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision wenn du Artikel (Bücher) über diese Links bestellt – der Preis bleibt dabei gleich!

Foto: Susanne / Strickkuchen

21 Kommentare

  1. Wow, wow, wow! Wieder so eine tolle Idee. Chapeau, ich zieh meinen Hut vor so viel Kreativität! Super, freu mich auf die Anleitung wie Bolle! 😃 Liebe Grüße Kerstin

  2. Wunderschön 😍
    Ob das auch mit Setasuri anstatt Silkhair funktioniert?
    Auf jeden Fall mega 🤩

    • Das geht sicher auch mit Setasuri – nur gibt es bei Silkhair eine größere Farbpalette.

      • Prima,vertrage kein Mohair – vielleicht können Sie auch einige Farbvorschläge mit Setasuri machen? Das wäre super 🤩. Oder gibt es sogar noch eine weitere Alternative?

  3. Dankeschön 🤗

  4. Hallo, Gibt es eine Alternative zu Silkhair mit gleich grosser Farbpalette?
    Ich bin gegen Mohair allergisch und suche deshalb schon lange nach schönen Alternativen. Setasuri hat schon viel einiger Auswahl…

    • Hallo Andrea, die “klassischen” Mohair-Seiden-Lacegarne bieten da (leider) doch die größte Farbpalette an. Cashmere Haze von Rowan, Cahmere Garzato von Lana Grossa oder eben Setasuri sind da eher eingeschränkt – aber es kommt ja cuh darauf an, welche Töne man sucht, auch in einem kleinen Farbsortiment können die “richtigen” Töne dabei sein. Die “Air” von Du Store Alpakka enthält zwar keine Seide, hat jedoch auch schöne Farbabstufungen. Und ohne Flausch sind natürlich auch verschiedene Lacegarne mit vergleicbarer Lauflänge. Leider nicht ganz so hauchzart, jedoch angenehm zu tragen (& flauschig) ist sonst auch “Allora” (Lana Grossa). Mit freundlichem Gruß, tanja

    • Ich bin ganz verliebt in dieses tolle Muster, freue mich schon sehr auf die nächste Sendung. Ich wüsste gerne die Farbnummer des letzten Tuches, dieses grün blaue.
      Dankeschön und frohe Ostern 🐣

      • Hallo Sabine, das letzte Foto ist von Sabine / Strickkuchen. Ihre Modell ist mehrmals im Beitrag zu sehen – Susanne hat für ihr Modell die Farben 13 (Amoroso) und 41, 42 und 175 von Silkhair ausgewählt.

  5. Hallo Tanja, auf diese Sendung freue ich mich sehr. Ich freue mich immer wenn ich
    neue Techniken lernen kann. Habe auch gleich die Bücher mir angesehen. Aber einer
    der nie englisch gelernt hat, kann damit wohl nichts anfangen oder?
    Wünsche ein schönes Osterfest
    Karin

  6. Oh wie toll, ich bin total begeistert. Liebe Fr. Steinbach ich habe noch eine Menge Colorissimo. Könnte ich die auch verwenden mit Silkhair? Ganz liebe Grüße

  7. Hallo Tanja,
    der Schal ist wunderschön 😊
    wird Silkhair doppelt gestrickt oder könnte man es auch doppelt stricken?
    Lg Karin K.

  8. Hallo Tanja,

    gibt es von dem quergestrickten Shirt auch eine Anleitung ab dem 22.04.22 ?
    Oder stellen Sie das Shirt auch in der Sendung vor?.

    Viele Grüße
    Andrea

  9. Gibt es deine Vorstellung diesmal nicht als Video Ausschnitt?

  10. Hallo Tanja,
    ich finde die Stola total klasse und hab mir gleich Wolle bestellt. Dann kamen mir Zweifel, ob ich das überhaupt hin bekomme. Als ich begonnen hab, sah alles irgendwie so komisch aus. Habe mich Schritt für Schritt an die Anleitung geklammert. Und siehe da, wie auf wundersame Weise sieht es tatsächlich aus wie die vorgestellte Sommer-Stola.
    Danke für die tolle Idee und die ausführliche Beschreibung.
    LG Ulrike

  11. Hallo Tanja, die Stola hat mir so gut gefallen, dass ich sie unbedingt auch Stricken wollte. Nachdem in der Sendung gesagt wurde, dass sie auch anfängergeeignet ist habe ich mit dem Stricken der Stola begonnen und habe die ersten 4 Dreiecke fertig. Jetzt steht in der Anleitung, man soll von links nach rechts stricken…mir ist nicht ganz klar, was ich da tun muss. Muss ich tatsächlich das Strickstück nicht wenden und quasi die Maschen von der rechten Nadel mit der linken Nadel runterstricken auf die linke Nadel? Oder habe ich was nicht richtig verstanden?
    Für Hilfe an dieser Stelle wäre ich dankbar 😊.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die vielen schönen Anleitungen

  12. Hallo Frau Steinbach,
    ich habe mir sofort die Wolle für “Strickkuchens”-Variante gekauft und arbeite mich Viereck für Viereck voran. Es macht soviel Spass und man gar nicht aufhören… 😉
    So eine toll beschriebene Anleitung. Anfangs war ich auch skeptisch, aber irgendwann sieht man schon, dass es passt…
    Viele Grüße Susanne

  13. Bin ein riesen Fan von ihnen und stricke ihre Modelle mit großer Begeisterung nach !!!
    Ich wünsche mir, dass sie einmal tolle “Kragen ” kreieren, die man auf der Kleidung, auf den Schultern tragen kann, anstelle von Schals und Stolen !
    Alles Liebe, ich freue mich auf neue Inspirationen von ihnen und verbleibe mit herzlichen Grüßen Christine !!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.