Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

15.09.2020 ARD Buffet: Einfaches Tuch stricken

| 12 Kommentare

[Werbung da Markennennung] Kennt ihr das? Manchmal möchte man doch einfach nur drauf los stricken, ohne groß dabei nachzudenken und am besten soweit das Lieblingsgarn reicht, oder?

Dafür habe ich nun genau das richtige für euch: ein halbmond-förmiges Tuch, welches ganz klein beginnt, stetig wächst und einfach nur kraus rechts gestrickt wird. Also mal kein endloses Maschen(ver)zählen beim Anschlag und danach durch Strickschriften kruschteln… Durch Farbwechsel & schmale Ringel bleibt das Ganze abwechslungsreich und coole Fransen machen aus dem Tuch einfach ein großartiges Teil!

Einfaches Tuch aus Nuvoletta von Lana Grossa. Fotograf: Herbert Dehn für Lana Grossa, Model: Lale (M4 Models)

Ein Projekt ideal zum Mitnehmen, zum “mindless”- Stricken: dabei kann man sich wunderbar unterhalten, kann jederzeit unterbrechen und sich beim Stricken auch mal von einem Hörbuch (oder Film) entführen lassen. Also: macht es euch einfach schön! Der Herbst kann kommen mit gemütlichem #knitflixen oder #strickgucken!

Am 15.09.20 stelle ich euch – mit etwas Glück mal wieder “live” – ab 12.15 Uhr im Ersten im ARD Buffet die Anleitung zu diesem Tuch vor:

Ein federleichter Begleiter für jede Jahreszeit: Das Nuvoletta- Tuch. Fotograf: Herbert Dehn für Lana Grossa, Model: Lale (M4 Models)

Hier (click) findet ihr ab dem 15.09.20 die Anleitung für das Tuch. Auf der Seite steht auch eine pdf-Datei zum Herunterladen zur Verfügung – je nach Browser ist diese seitlich am Beitrag oder am Ende der Seite zu finden.

Für alle die nicht live zuschauen können: im ersten Monat nach der Sendung ist der Sendemitschnitt auch noch in der Mediathek (oder auch über den Anleitungslink oben) jederzeit abrufbar. Die Anleitung steht ab dem Sendedatum etwa 1 Jahr kostenlos zur Verfügung


Ganz schön flauschig, aber ohne Mohair! Nuvoletta von Lana Grossa ist ein zartes, weiches Garn aus einer kuscheligen Alpaka-Merino Mischung.

Was wird benötigt?

Eines meiner Lieblingsgarne der Kollektion ist Nuvoletta. Oft wurde ich schon nach Garnalternativen für Mohair gefragt, da Mohair viele als unangenehm empfinden und nicht gerne tragen. Mit Nuvoletta habe ich endlich eine gute Antwort darauf: 42 % Alpaka, 42 % Schurwolle Merino, 16 % Polyamid, das alles gut verteilt auf eine Lauflänge von 250 m je 50 g.

Zum einkuscheln groß: Das Tuch hat eine Spannweite von etwa 230-240cm und ist etwa 45-48cm hoch (ohne Fransen gemessen).
Fotograf: Herbert Dehn für Lana Grossa, Model: Lale (M4 Models)

Für das Tuch (Spannweite etwa 230-240cm, etwa 45-48cm hoch (ohne Fransen gemessen)) einfach 3 Lieblingsfarben von Nuvoletta aussuchen und los geht’s!

  • 100g in Orange (Farbe 13) – das ist die 3. Farbe der Anleitung, daraus werden auch die Fransen eingeknüpft
  • je 50g in Senf (Farbe 11) und Kupfer (Farbe 06) – das sind die Farben 1 & 2 der Anleitung
  • Rundstricknadel in Nadelstärke 4-4,5 mm 
  • Dicke Häkelnadel zum Einknüpfen der Fransen, Stärke 4-5 mm
  • Außerdem Schere, Maßband, Vernähnadel und evtl. Spannutensilien

Tipp: für ein einfarbiges Tuch reichen 150g Nuvoletta aus!

Unzählige Farbkombinationen: Welche Farben von Nuvoletta, dem “Wölckchen” würdest du für das Tuch auswählen?

Immer schön locker bleiben!

Damit das Tuch auch halbrund gespannt werden kann bitte darauf achten, dass die Maschen locker angeschlagen und auch abgekettet werden und auch insgesamt nicht zu fest gestrickt wird! Speziell beim Farbwechsel bei den schmalen Ringeln darauf achten, dass die Farbe, welche gerade nicht verstrickt wird lose am Rand mitgeführt wird.

Auch eine tolle Farbkombination: Für die vorbereiteten Strick-Schritte für die Sendung wurden die Farben 03 Kamel, 04 Rosa und 06 Kupfer zusammen verstrickt.
Schwarz mit einer coolen Farbe: Hier wurden die Farben 11 Senf, 15 Dunkelgrau und 16 Schwarz von Nuvoletta für das Tuch kombiniert, schick nicht? Das Modell wurde für ein Event bei Yarndesign Kleve angefertigt. Foto: Tim für Yarndesign Kleve

So viele schöne Garne, so viele Möglichkeiten

Das Tuch hat mich eine ganze Weile begleitet… im Sommer ist daher auch noch eine Version mit mehr Baumwolle entstanden. Das Modell möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Spätsommerliche Tuchvariante aus Ecopuno & Fresco von Lana Grossa, Fotograf: Wilfried Wulff, Model: Marcela/kult models

Für diese Variante werden 2 Knäuel Fresco (Farbe 07) und 2 Knäuel Ecopuno (Farbe 04) von Lana Grossa, ebenfalls mit Nadelstärke 4-4,5mm verarbeitet.

Hinter dem Regenbogen… Fotograf: Wilfried Wulff Model: Marcela/kult models

Was ist anders?

Die Maschenprobe, Ecopuno locker kraus rechts verstrickt sollte bei 14-15 Maschen und 36 Reihen = 10 x 10cm liegen

Im Prinzip wird nach der Anleitung kraus rechts gestrickt – allerdings mit weniger Farbwechseln. Es wird wie beschrieben mit Ecopuno begonnen, und dann stetig zugenommen bis 235 Maschen auf der Nadel liegen, anschließend werden 20 Reihen schmale Ringel, je 2 Reihen Fresco, 2 Reihen Ecopuno im Wechsel gestrickt. (= 10 Streifen)

Anschließend noch 38-40 Reihen (= 19-20 Krausrippen) in Fresco stricken, dann das Tuch wie beschrieben beenden. Fransen in Fresco einknüpfen – da sieht man dann auch schön den Bändchen-Charakter des Garnes!

Fotograf: Wilfried Wulff Model: Marcela/kult models

Besonders Edel: Cashmere Garzato

Darf es noch ein bisschen mehr sein? Es gibt nämlich noch ein tolles, neues Lace-Garn – ebenfalls ohne Mohair- in einer besonders edlen Garnmischung: Cashmere Garzato von Lana Grossa.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um ein flauschig-aufgerautes Kaschmirgarn mit 48 % Kaschmir, 34 % Baumwolle und 18 % Schurwolle Merino und einer Lauflänge von etwa 170 m / 25 g.

Das Tuch kann nach der gleichen Anleitung gestrickt werden. Es werden dafür von Cashmere Garzato 50g in Farbe 05 Hellgrau (= 1. Farbe), 25g von Farbe 01 Cognac (2. Farbe) und 75g von Farbe 08 Khaki (3. Farbe) benötigt.

Tuchvariante aus Cashmere Garzato, gestrickt mit 50g von Farbe 05 Hellgrau, 25g von Farbe 01 Cognac und 75g von Farbe 08 Khaki

Und für die “Extra Portion Glitzer” kann man natürlich auch – egal für welches Material ihr euch entscheidet – noch einen Faden Brillino oder Diamante mit verstricken!

Übrigens

Ihr seht schon, es war wieder sehr schwer (für mich…) sich für ein Garn zu entscheiden… das Tuch sieht einfach immer großartig aus! Wer mehr zu den Garneuheiten von Lana Grossa für die kommende Saison erfahren möchte: Es gibt ein kleines Video in welchem ich die Kollektion kurz vorstelle.

Und am allerbesten macht ihr euch selbst ein Bild und schaut einfach mal vor Ort bei eurem Wollladen vorbei!

Danke!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Jane Hinz, Renate Glomba und ans Lana Grossa Studio fürs Teststricken & Vorbereiten der Steps der hier gezeigten Mustermodelle. Viola hat schon eine weitere Variante getestet und auch schon ein wenig variiert – das Modell aus Brigitte N° 3 wird in meinem neuen Buch ” Mein ARD Buffet Strickbuch to go” veröffentlichet werden.

Viola mit ihrem Teststrick aus Brigitte N°3 und auch schon einer ersten, eigenen Abwandlung. Foto: Viola (privat)

Außerdem danke ich der Firma Lana Grossa GmbH für das zur Verfügung gestellte Material.

Hinweis: dieser Blogbeitrag enthält sogenannte Affiliate-Links, das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision wenn ihr Bücher über diesen Link bestellt!

Fotograf: Herbert Dehn für Lana Grossa, Model: Lale (M4 Models)

12 Kommentare

  1. Hallo Tanja, das Sind ja wieder tolle Beispiele und eine große Verführung eines dieser
    Tücher nach zu stricken. Besonders gefällt mir das „ Ersatzgarn“ für Mohair.
    Viel Erfolg bei Deiner Sendung. Übrigens ich freue mich schon auf dein neues Buch.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir.
    Kritik

  2. Hallo, die Garnvielfalt, ist dieses Jahr unglaublich toll !! Auch die schönen Anleitungen dazu. Vielen Dank ,für die Gratis Anleitung. Zur Zeit stricke ich noch die Schattenstrick Stola, meinen Glamour-Seelenwärmer in Grün ging innerhalb von 2 Wochen , von der Nadel. Aber, das Tuch muss auch noch auf die Stricknadeln , am liebsten in Grün!
    Gern möchte ich noch der Farbvariante mit Grün fragen, die gefiel mir auch gut, ist das Grün-Mint- Schwarz ?
    Vielen Dank und Gruß Annette

  3. Hallo Tanja, ich gratuliere dir erstmal zu der sehr gelungenen Präsentation der neuen Garne. Sie machen richtig Lust zum Stricken. Ich freue mich schon auf den Dienstag und die Vorstellung des schönen Tuchs. Liebe Grüße, Annett🙂

  4. Hallo Frau Steinbach,
    Mich würde die Anleitung zu dem schwarzen Pulli Ihrer Kollegin mit Baby light interessieren. Sieht richtig toll aus.
    Bin Lana Grossa Fan !

  5. Das wird wieder schwer es nicht nachzumachen! Sooo schöne Farben, egal welche Wolle man nimmt. Zum Glück kommt jetzt die kühlere Jahreszeit, die man mehr zuhause verbringt. Freue mich schon auf morgen😍

  6. Hallo Frau Steinbach,🙋🏼‍♀️
    Was für ein wunderschöner Beitrag und eine tolle Erklärung zu den einzelnen Garnen. Bei dieser schönen Auswahl fällt es schwer sich zu entscheiden. 🙈
    Ich denke die Nuvoletta wird in meinem nächsten Projekt das Garn werden. Sie sieht schon im Video so kuschlig weich aus.🤗
    Vielen lieben Dank durch die Führung von Lana Grossa Garn Neuheiten.

    • Hallo Frau Geiger, das freut mich, wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat und Sie Lust haben das Modell nach zu stricken!
      Herzliche Grüße & viel Vergnügen dabei
      Tanja Steinbach

  7. Hallo Tanja,
    was für ein schönes Tuch!
    Das wird auf jeden Fall mein nächstes Projekt.
    Viele Grüße
    Bärbel

  8. Hallo Frau Steinbach, Frage, wie lang muss die Rundstricknadel für das einfache Tuch von 15.9.2020 sein? Danke für die Antwort

    Freundlich grüßt Sie

    B.Wächter

    • Hallo Frau Wächter,
      da die Strickgewohnheiten oft sehr unterschiedlich sind, gebe ich meist keine Länge an, wenn dies nicht unbedingt notwendig ist.
      Komfortabel ist sicher eine 100-120cm Länge gegen Ende, allerdings ist das zu Beginn dann schon lang… Mit der Standardlänge von 80cm ist man sicher auch gut bedient, allerdings wird es da am Ende schon eng.
      Herzliche Grüße
      Tanja Steinbach

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.