Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

15.03.2022 ARD Buffet – großes Tuch stricken

| 47 Kommentare

[Werbung da Markennennung] Einfach mal die Decke über den Kopf ziehen … oder eben genau das richtige Kleidungsstück für die Jahreszeit? Ein großes Tuch ist immer perfekt! Ist es zu kalt, bist du schnell gut verhüllt und wenn es dann wärmer wird auch ebenso schnell wieder aus dem Tuch heraus. Ideal auf Reisen, zu Hause oder beim Bummeln. Also einfach Lieblingsfarbe wählen und los geht’s!

Am Dienstag, 15.03.2022 zeige ich dir im ARD Buffet ab 12.15 Uhr im Ersten eine Idee für ein einfach gestricktes Tuch, welches du individuell in deiner Wunschgröße stricken kannst!

Doppelt gut: Ein Tuch, 2 Farben und je 300g Puno Due (hier zu sehen: Farbe 16 und 22) von Lana Grossa. Einfach Lieblingsfarbe aussuchen und los geht’s! Foto: Nicolas Olonetzky.

Hier geht’s zur Anleitung (click)

Hier kannst du dann die Anleitungs-pdf herunterladen – ideal zum ausdrucken & abspeichern (click)

Wenn du nicht live zuschauen kannst: im ersten Monat nach der Sendung ist der Sendemitschnitt auch noch in der Mediathek verfügbar. Die Anleitung steht ab dem Sendedatum etwa 1 Jahr kostenlos zur Verfügung


The english pattern is available on ravelry (click)


Foto: Nicolas Olonetzky

Das Modell

Es ist ein großes Tuch: Die Kantenlänge, entlang den Randmaschen gemessen beträgt etwa 2x 95-98cm, entlang der Mittelmasche sind es 63-65cm. Das Tuch kann aber auch beliebig größer oder kleiner gestrickt werden, da es von oben nach unten gestrickt wird – so kannst Du das Tuch schon während des Strickens immer wieder anprobieren und selbst entscheiden, wann es “groß genug” ist!

Foto: Nicolas Olonetzky

Mein Tipp: Nutze zum Anprobieren Rundstricknadeln mit langen Seilen, damit sich das ganze Gestrick entfalten kann! Ideal sind dafür Nadelspitzen mit austauschbaren Seilen, so kann schnell & einfach auch ein Seil noch angeschraubt bzw ergänzt werden!

Foto: Nicolas Olonetzky

Damit es nicht so langweilig wird habe ich 2 bzw 3 unterschiedliche Muster kombiniert. Durch den Mix von glatt rechts, dem großen Perlmuster und glatt links erscheint das Tuch auf Vorder- und Rückseite nahezu gleich! Den Abschluß bildet dann noch eine kleine, dezente Rüsche. Insgesamt ist es ein einfaches Modell, welches zum “meditativen” Stricken einlädt!

Foto: Susanne/Strickkuchen

Was wird benötigt?

  • 300g Puno Due von Lana Grossa, Farbe nach Wahl
  • lange Rundstricknadel Nr. 4-4,5 mm
  • Wollsticknadel ohne Spitze
  • 3 Maschenmarkierer

Außerdem hilfreich & nützlich: Schere, Spannutensilien (siehe auch Abschnitt weiter unten), 1-2 weitere Stricknadeln oder lange Seile um das Tuch anzuprobieren.

Das Edelstahl Nadelspitzen-Set von Lana Grossa gibt es zum Beispiel hier (click), hier oder auch hier (click)

Update – da einige Nachfragen kamen:

Das Modell welches ich in der Sendung gestrickt habe wurde in Farbe 17, Orange-Gelb gestrickt (Puno Due). Ich verwende die Edelstahl-Nadelspitzen & Seile mit Stahlkern von Lana Grossa, diese gibt es auch schon praktisch als Set oder Einzelnadeln. Fachhändler in der Nähe sind einfach über die Bezugsquellen-Suche zu finden, online gibt es die Sets zum Beispiel hier (click), hier oder auch hier (click).

In der Sendung habe ich 2 Seile mit jeweils 120cm Länge mit einem Seilverbindungsstück” (click) zusammengesetzt. Das ist kein “Muss”, macht die Arbeit jedoch etwas komfortabler.

Auch Susanne hat wieder mit testgestrickt, sie hat das Tuch in Farbe 16 gestrickt. Foto: Susanne/Strickkuchen

Das Material

Puno Due ist mit 37% Alpakafasern noch kuscheliger als die beliebte Ecopuno! Die Garn-Basis, das Baumwollnetz im Inneren sorgt dafür, dass das Garn luftig & leicht und auch bei wärmeren Temperaturen angenehm zu tragen ist! Beide Fasern werden getrennt gefärbt, dadurch entsteht der interessante 2-farbige, leicht changierende Farbeffekt! Die neuen Frühjahrs-Farben sind einfach herrlich frisch – aber auch die dunklen (Winter-)Töne mit Schwarz haben ihren besonderen Reiz.

Miki hat sich (Vorsicht: Überraschung! 🙂 ) Farbe 10 für den Teststrick ausgesucht! Bild: Knitting_Miki

Da sich Anleitungen für Ecopuno auch hervorragend für Puno Due eignen (und ich mich wieder mal nicht entscheiden konnte…) habe ich das “Wellenlinien” Tuch auch gleich 2x aus der Puno Due angestrickt:

Das Tuch “Wellenlinien” angestrickt in Puno Due Farbe 19 und 20.

30% Rabatt!

Gibt es mit dem Code “Peace” bis Monatsende (Ende März 2022) auf die Anleitungen “Wellenlinien” und “Wellenreiter” bei ravelry!


Foto: Susanne/Strickkuchen

Das Wichtigste (fast) zum Schluß: das Spannen!

Es kommen immer wieder Fragen zu “wie vernähe ich die Fäden” oder “wie (warum) spanne ich das Tuch“, hier ein paar Tipps.

  • Warum denn Spannen? Das Spannen des fertigen Modells ist wichtig für die Formgebung, so werden die Musterbereiche schön einheitlich, die Randbereiche glätten sich und auch das Maschenbild gewinnt an Gleichmäßigkeit. Das sollte man übrigens nicht nur bei Tüchern machen, aber bei Tüchern (vor allem wenn diese noch aufwendige Lacemuster enthalten) ist es essentiell.
  • Spannen funktioniert aber nur, wenn das gewählte Garn einen hohen Naturfaseranteil hat – man kann natürlich jedes Garn spannen, aber nach dem trocknen und lösen des Strickstücks schnappen Modelle, welche mit einem Garn mit hohem Kunstfaseranteil gestrickt wurden, wieder in die vorige Form zurück. Allerdings hilft das Spannen auch hier bei der Gleichmäßigkeit des Strickbilds. Aber ein “Muss” zum Spannen gibt es auch hier nicht – jedem so wie es ihm/ihr gefällt. Ich finde gespannt sehr viel schöner & ordentlicher.
  • Tipp: vor dem Spannen Fäden vernähen, aber die Faden-Endstücke noch nicht abschneiden. Der Grund dafür ist, dass durch das Spannen noch etwas Faden “nachrutscht” und so etwas abstehen könnte – also Fäden vernähen, Tuch (oder eben das Gestrick) anfeuchten, aufspannen, trocknen lassen, dann wieder abnehmen und dann die restlichen, überstehenden Fadenenden abschneiden.
  • Fäden vernähen: da gibt es vermutlich ebenso viele unterschiedliche Arten wie auch rechte Maschen gestrickt werden… manche weben die Fadenenden mit ein, ich vernähe den Faden “unsichtbar” (so gut es eben geht – man wird immer etwas auf der Rückseite sehen)  auf der Rückseite mit einigen Rückstichen – und wenn es möglich ist am liebsten am Rand, entlang der Kante.
  • Ja, und wie geht das jetzt mit dem Spannen? Barbara von Sockshype hat das hier (click) gut mit Bildern erklärt. Ich mache das auch ganz ähnlich, verzichte allerdings auf das “richtige” Waschen und durchfeuchte die Strickstücke einfach gut wenn diese schon aufgespannt sind – am besten mit einer Sprühflasche zum selber befüllen, dann muss das Gestrick auch nicht ausgewrungen werden. Wenn du öfter große Teile spannst, lohnt sich die Anschaffung von Spanndrähten oder -stäben, diese erleichtern das Spannen enorm. Martina Behm erklärt dir hier im Video den Umgang mit Spanndrähten.

Nützliche Hilfsmittel

Spannmatten (ob speziell zum Stricken mit praktischem Raster oder die Spiel-Puzzlematten für Babies & Kinder ist eigentlich egal…) sind neben Kammnadeln nützliches Zubehör nicht nur fürs (Tücher-) Stricken bzw Spannen. Für lange Strecken sind zusätzlich auch spezielle Spanndrähte oder Spannstäbe zu empfehlen. (Tipp für “Selbermacher”: darauf achten dass die Stäbe rostfrei sind!)

Das praktische Teilchen habe ich letzt entdeckt.. eigentlich eine Hülse für Zahnstocher (…) für mich perfekt für die dicken Wollnadeln! Ich habe zwar auch den schicken Nadel Twister von Prym, allerdings ist dieser leider etwas zu kurz für die großen Wollnadeln. Die Schraubhülse ist knapp 8cm lang, das mittlere Teil kann auch herausgeschraubt werden, so dass eine “Mini-Hülse” bspw für Maschenmarkierer entsteht – praktisch: es werden gleich 2 der Hülsen im Set geliefert! Außerdem kann man sie toll an Projekttaschen oder natürlich am Schlüsselbund befestigen und hat dann die Vernähnadeln immer griffbereit!
Die maritime Filz-Projekttasche links im Bild ist eine Wunschanfertigung & ein Einzelstück von Bodolina (und sie wird mich vermutlich ein kleinwenig weniger mögen wenn ich diese hier zeige und damit vielleicht Begehrlichkeiten wecke?? ) Und die niedliche Mini-Socke hat mir Kerstin gestrickt <3 Die Anleitung dazu findest du im Buch “Gemeinsame Strickzeit!

Zwar ein bisschen “off topic” aber für mich ein wichtiges Hilfsmittel: große Taschen…. Bepackt mit Material, fertigen Modelle, und den diversen Steps dazu, dann noch der Kleidersack für die Wechselkleidung, so reise ich meist ins TV-Studio.

Bisher haben mir die blau-gelben Taschen eines großen Möbelhauses oder die großen Lana Grossa Taschen gute Dienste geleistet – zwar nicht sooo schick, aber da passt was rein! Allerdings haben diese Taschen für mich einen Fehler: sie sind “offen”, da purzelt in der Hektik schnell mal was raus. (oder es regnet rein..)

Nachdem diese Woche dann die Nachricht kam, dass die “Paillettentasche” aus dem Sortiment genommen wird (wenn weg dann weg…) war das irgendwie ein Zeichen – findest du nicht?

Hier ist sie nun meine Riesentasche – wer nicht ganz so viel rumschleppt, es gibt sie auch noch etwas kleiner (click)

Einfach perfekt: mit Nylonfutter, doppeltem Reißverschluß, so dass man auch nur ein kleines Stück öffnen kann, 2 praktischen Innenfächer und einfach RIESENGROSS! So ein bisschen Glitzer kann ja nie schaden, oder? Und ich glaube, das “Camouflage” Modell brauche ich auch noch – für die “unauffälligeren” Tage… nur: in groß oder klein? 😉

Danke

Ich danke der Firma Lana Grossa GmbH für das kostenlos zur Verfügung gestellte Material. Außerdem ein herzliches Dankeschön an alle Teststrickerinnen – mehr Bilder “von allen” folgen in den kommenden Tagen auf Instagram & Facebook. Auf Ravelry kannst Du schon einige entdecken! Mitgestrickt haben:

Hinweis: dieser Blogbeitrag enthält sogenannte Affiliate-Links, das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision wenn du Artikel (Taschen, Spannzubehör) über diese Links bestellt – der Preis bleibt dabei gleich!

Foto: Nicolas Olonetzky

47 Kommentare

  1. Hallo Tanja,
    Schon wieder so ein tolles Design ,was unbedingt auf die Nadeln,muss.
    Eine Frage,kann man auch die Cashmere 16 fine,nehmen?Habe die noch in meinem Stash.
    Vielen Dank,für die gratis Anleitung,
    Liebe Grüße
    Annette

  2. Moin Tanja, ich freue mich schon sehr darauf, wieder ein großes Tuch zu stricken. Ich brauche ganz dringend ein schwarzes Tuch, meinst Du, ich kann auch mit der normalen Eco Puno Wolle stricken?
    Viele Grüße von Sabine

  3. Hallo Tanja,
    gerade habe ich die Sendung ARD-Buffet gesehen mit dem tollen Tuch von Dir.
    Da ich nicht so gut stricken kann, würde ich gern so ein Tuch kaufen.
    Wo kann ich das machen? Direkt bei Dir? Hast Du einen Shop?
    Danke und liebe Grüße
    Ramona

    • Liebe Ramona, vielen Dank, schön dass dir die Modelle gefallen. Ich habe keinen Shop und verkaufe auch keine fertigen Modelle, ich stelle einfach Ideen zum selbermachen vor. Vielleicht findest du jemand, der dir das Tuch strickt, manche Wollfachgeschäfte bieten auch einen Strickservice an, einfah mal nachfragen.

      Mit freundlichem Gruß
      Tanja

    • Hallo, Ramona
      Wenn du magst stricke ich es für dich.
      LG iris

  4. Hallo Frau Steinbach,
    habe heute die Sendung mit großem Interesse verfolgt. Mich würde interessieren,
    aus welcher Wolle Sie das orangefarbene Tuch gestrickt haben. Das wäre auch meins.
    Herzliche Grüße

    • Guten Morgen Frau Ziegele,
      alle in der Sendung gezeigten Modelle wurden aus Puno Due von Lana Grossa gestrickt. Das Orange hat die Farbnummer 17.
      Mit freundlichem Gruß
      Tanja Steinbach

  5. Suuuuuper Idee! Das werde ich in jedem Fall ausprobieren.

  6. Hallo Tanja
    Wo bekomme ich die Seil Nadeln um das schöne Tuch zu stricken. Es kribbelt schon in den Fingern, sehne mich das zu stricken.
    LG Bernadette

    • Hallo Bernadette, ich habe die Nadeln bzw Seile im Beitrag verlinkt…

      => Mein Tipp: Nutze zum Anprobieren Rundstricknadeln mit langen Seilen, damit sich das ganze Gestrick entfalten kann! Ideal sind dafür Nadelspitzen mit austauschbaren Seilen, so kann schnell & einfach auch ein Seil noch angeschraubt bzw ergänzt werden!

      Vermutlich war der Link nicht eindeutig zu erkennen? https://country-creativ.de/Stricknadeln/Seile-Seilzubehoer:::448_1089.html

      Seilsysteme gibt es von einer Vielzahl von Herstellern… gerne kannst Du auch bei einem Wollfachhändler vor Ort dir die Nadeln mal anschauen, hier findest Du sicher auch einen Geschäft in DEiner Nähe: https://www.lana-grossa.de/bezugsquellen/

      Grüße
      Tanja

  7. Hallo liebe Frau Steinach!
    Ich finde das Tuch wunderschön mit der der Rüschenkante, aber ich komme mit der schriftlichen Anleitung nicht klar, oder ich habe einen Knoten im Kopf 🤣
    Gibt es die Anleitung als Strickschrift?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen
    Mfg Melanie Janßen aus Gronau

  8. Hallo liebe Frau Steinbach,

    wie lang muß das Seil sein, damit die Maschen am Ende noch genug Platz haben?

    Liebe Grüße
    Sabine Hidding

    • Hallo Frau Hidding, ehrlich gesagt ist das “Geschmackssache”…. in der Sendung hatte ich 2x 120cm Seile zusammengeschraubt, aber ich kenne auch befreundete Strickerinnen die alles mit eine 80cm Rundstricknadel stricken. ES ist nur ein Tipp bzw auch eine Erleichterung, wenn man das Tuch bspw. mal anprobieren möchte.

      Mit freundlichen Grüßen
      Tanja Steinbach

  9. Hallo is de beschrijving/patroon ook in het Nederlands te verkrijgen? Bvd gr Christiane

  10. Hallo,
    das ist ein sehr schönes Tuch. Ich möchte versuchen es mit der Drops Soft Tweed zu stricken, welche ich bereits zu Hause habe.🤔 Die ist zwar schwerer, vielleicht sieht es dadurch rustikaler aus, was mir auch sehr gut gefallen würde. 😃
    Vielen Dank nochmals für die schöne Anleitung.

    Liebe Grüße Barbara

  11. Hallo Frau Steinbach, habe im ARD Buffet das Tuch mit Rüschenkante gesehen und mir die Anleitung heruntergeladen. Komme mit der Anleitung eigentlich gut klar; nur bei den Anfangs- und Endmaschen der Rückreihe verstehe ich die Anleitung nicht. Heißt es, dass man die 4 Maschen verdoppelt ? Mit Gruß Petra

    • Hallo Frau Zaehn, nein nicht verdoppeln, die Maschen rechts, die Umschläge links. In den Rückreihen werden keine Maschen zugenommen. Gruß, Tanja Steinbach

  12. Hallo liebe Tanja
    Ich möchte das Tuch verschenken und meine Frage
    Ist die Wolle sehr flusig zum Beispiel auf schwarzer Kleidung?
    Liebe Grüße Barbara

  13. Hallo Frau Steinbach,
    Habe leider auch Probleme mit der Anleitung und wollte Sie nach ei einer Strickschrift fragen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Andrea Prade

  14. Hallo 🙋‍♀️ Es juckt in den Fingern. Die Anleitung ist ausgedruckt. Die Wolle liegt schon parat. Nun bin ich in Reihe 6 auf etwas gestoßen, was ich gerade nicht verstehe. Was heißt über die ersten 4 Maschen bzw. Umschläge 2x im Wechsel stricken? Sorry, aber ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch und brauche einen kleinen Anstoß. Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Danke für die Unterstützung. Beste Grüße

    • Hallo Nicole,

      ganz einnfach: in der Hinreihe die letzten beiden Maschen: 1 Umschl., 1 re, 1 U, 1 re.
      in der Rückreihe die letzten 4 Maschen den Umschlag li , 1 re, Umschlag li, 1 rechts.
      Ich hoffe, ich konnte helfen.

  15. Hallo Nicole, mir geht es genauso.Habe schon 3 Anfänge gestartet und nichts hat geklappt. Obwohl ich seit bestimmt über 65 Jahren nach Anleitungen stricke, klappt es eingach nicht.
    Liebe Grüsse Bärbel

  16. Mein Beitrag wartete auf Freischaltung. Wie geht das?
    Ich habe inzwischen mehrere Reihen gestrickt. es Klappt!!!
    Mich irritierte in der Anleitung der Satz” Randmaschen werden immer rechts gestrickt.”
    Nach Ansehes des Tuches im Internet wurde mir klar, dass es die nicht gibt, und die Randmaschen aus den re M. u. Umschlägen bestehen.

  17. Ich habe eine Frage, in der 6. Rückreihe steht geschrieben die Maschen stricken wie sie erscheinen, die Umschläge immer Li,die Maschen vor den Markern rechts stricken.
    Bei mir ist die Masche vor dem Markierter ein Umschlag. Der soll doch li gestrickt werden.
    Was habe ich falsch verstanden?

    • Hallo Frau Pistel,
      bitte beachten Sie dazu auch den Hinweis:
      Hinweis: Die Masche zwischen 2 Umschlägen, welche die unterschiedlichen Strukturmuster
      voneinander trennt wird kraus rechts, also in Hin- und Rückreihen rechts gestrickt.

      Gruß
      Tanja Steinbach

  18. Bitte um Hilfe der 5.Hinreihe wie wird die gestrickt um auf 21 Maschen zu kommen

    • Hallo Frau Rausch,

      aus der ersten und letzten Maschen werden wie beschrieben 3 Maschen herausgestrickt, = 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts
      Und ansonsten eben genau, Wort für Wort nach der schriftlichen Anleitung stricken.
      Mit freundlichem Gruß, Tanja Steinbach

      5. Hinreihe: in die 1. Masche [1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts] stricken,
      1 Umschlag, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, Markierer setzen, 1 Masche rechts, 1 Umschlag,
      1 Masche rechts, 1 Umschlag, Markierer setzen, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche links,
      1 Umschlag, Markierer setzen, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, in die letzte Masche [1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts] stricken, = 21 Maschen

      • Vielen Dank Fr.Steinbach für die Info .Die Anleitung klappt super .Zur Info man kann dass Tuch mit der Landhauswolle 🧶gut Stricken das ist mein zweites Tuch das ich von Ihnen Stricke
        Vielen Dank für die Strickideen🧶🐣R.Rausch

  19. Hallo Tanja
    Auch ich hatte Anfangsschwierigkeiten, 3mal angefangen und dann bach ca
    5 cm ein Fehler entdeckt. 5 Reihen aufgetrennt und nun 😁👍 klappt es suuuper.
    Bin eigentlich auch über 50 Jahre am stricken, aber so eine Herausforderung ist 👍👍 learning by doing
    LG Bernadette

  20. Hätte.gerne noch die Strickanleitung von Oktober 2021 für die Musternodelle und welche Ferse an einfachsten sich Stricken läst und für Herrensocken hievt es bestimmt bei Ihnen auch Strickmodelle die ich gerne hätte vielleicht mit Osterhasen 🐥

  21. Hätte noch gerne die Strickanleitung für die Kirchblütensocken

  22. Salü Tanja
    Was für ein wunderschönes Tuch!
    Ich habe einfach ein grosses Problem: ich vertrage keine Merino, Alpaca und Co.-Wolle. Sobald es mehr als 5 % davon drin hat, ist Ende.
    Eigentlich geht nur Baumwolle, Seide, Leinen (und den nötigen Acryl-Anteil).
    Welches Garn kann ich benützen, damit es doch “flauschig” und nicht so schwer und brettig wird? Hast du mir da einen Tipp? Zum Beispiel Gomitolo Selezione 1? Oder ist das auch schon zu “schwer”? Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir einen Tipp hättest. Komplett in Kunstfaser möchte ich nicht gehen, da stehen mir dann wieder die Haare zu Berge :-(.

    • Hallo Carmen, das Modell eignet sich (wie schon im Text beschrieben) auch für andere Garne – am besten etwas “dünnes”. Wie wäre es mit der “Per Fortuna” von Lana Grossa?
      Mit freundlichen Grüßen, Tanja

  23. Hallo Tanja,

    Für dieses große Tuch reichen wirklich 300g Wolle?

  24. Hallo alle zusammen. Hat denn jemand mal Zeit, ein kleinen Film einzustellen ab Reigühe 7? Bitte, bitte, bin zu blöd.

  25. Hallo Frau Steinbach
    Habe das Tuch fertig, bin ganz Stolz darauf mit 75.Jahren noch sowas zu machen
    Habe schon einiges an Modellen nachgemacht .3mal den gehäkelten Schal vom November 2021
    Osterhase Tasche usw.

  26. Hallo Tanja
    Bin nun am 5. Knäuel, der 6. Ist für die Rüschen. Brauche ich den dann komplett für die Rüschen, oder kann ich noch davon fürs Tuch paar Reihen stricken.
    LG Bernadette

    • Hallo Bernadette,

      nein, der 6. Knäuel wird nicht komplett für die Rüsche aufgebraucht, ein paar Reihen zusätzlich sind sicher möglich…. Grüße, Tanja

  27. Hallo Tanja
    Danke für die Rückmeldung.
    Übrigens ich stricke das Tuch mit
    Farbe 010 in grün/schwarz meliert.
    Die Wolle ist echt super, läuft auf den Nadeln gut und richtig schön weich.
    Ich bin kurz vor dem Ziel.
    Es gibt ein Geschenk.

  28. Hallo Tanja
    Danke für die Rückmeldung.
    Ich gabe 5 Knäuel verstrickt aber erst 53cm von Anschlagpunkt entlang der mittleren Zunahme Masche.
    Kann ich die 10 cm und die Rüsche mit dem 6. Knäuel stricken oder doll ich vorsichtshalber 7. Knäuel kaufen. : (
    Übrigens ich stricke das Tuch mit
    Farbe 010 in grün/schwarz meliert.
    Die Wolle ist echt super, läuft auf den Nadeln gut und richtig schön weich.

    Es gibt ein Geschenk.

    • … ich denke für weitere 10cm + Rüsche wird ein Knäuel nicht ausreichen. Vermutlich ist das Tuch etwas fester gestrickt als in der Maschenprobe angegeben? Wenn Ihnen die 53cm zu “knapp erscheinen, würde ich tatsächlich zu einem weiteren Knäuel raten.

  29. Hallo Tanja
    Stricke mit meiner Freundin Anita dein Tuch. Anita hat ihres gerade beendet. Wunderschön! Aber sie hat es etwas größer gestrickt. Meines ist leider noch nicht fertig. Anita hatte beim absetzen über 3000 Maschen auf der Nadel. Das Tuch ist einfach der Wahnsinn. Danke für diese Anleitung.
    Liebe Grüße, deine Biggi

  30. Liebe Tanja , ich habe jetzt leider schon mehrere Versuche gestartet und es wird einfach kein großes Perlmuster in den Tuchsegmenten . Irgendwie verstehe ich das Prinzip nicht . Wie ergibt sich das Muster ? Vielleicht habe ich einen Denkfehler. Ich wollte so gern hier im Urlaub das Tuch stricken und habe leider meine Freundin zum Erklären nicht dabei…Ich habe schon einige Stücke auch nach Anleitung gestrickt und bin jetzt doch enttäuscht. Es sieht so schön aus und scheint so leicht nur mit gelingt es einfach nicht . In den Segmenten erscheint eins Rechts eins Links und das dann in Reihen und nicht versetzt . Vielleicht kann bitte nochmal jemand was dazu schreiben , es ist so ärgerlich für mich . Herzliche Grüße von Anett !!

  31. Liebe Tanja , ich wollte mich nur nochmal melden , nach mehrmaligen Neuversuchen und Überlegungen funktioniert es jetzt . Das Perlmuster ergibt sich in den Hinreihen . Ich hatte einen Knoten im Kopf . Oder hatte in den ersten Reihen doch einen Fehler. Herzliche Grüße !!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.