Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

02.07.2019 ARD Buffet: Tapestry Häkeln

| 3 Kommentare

Tapestry- oder auch Jacquard-Häkeln finde ich einfach schön: Mit dieser Häkeltechnik lassen sich ganz easy geometrische Muster umsetzen! Also auch ideal um damit einen Einband bspw. für das Urlaubs-Erinnerungsbuch oder die kommenden Strick- und Häkelnotizen zu gestalten 🙂

Tapestry häkeln: hier für schicke Buchhüllen

Natürlich kann man auch noch sehr viel mehr mit dieser Technik anfertigen: Tischsets, Taschen, Bankauflagen,…. Also ran an die Häkelnadel! Wie es genau geht zeige ich in der Sendung am Dienstag ab 12.15 Uhr.

Hier geht es zur Anleitung (click). Auf der Seite stehen auch pdf-Dateien zum herunterladen zur Verfügung, die Häkelschrift (click) ist nur in der pdf-Datei zu sehen.

Für alle die nicht live zuschauen können: im ersten Monat nach der Sendung ist der Sendemitschnitt auch noch in der Mediathek (oder auch über den Anleitungslink oben) jederzeit abrufbar. Die Anleitung steht ab dem Sendedatum etwa 1 Jahr kostenlos zur Verfügung.

Das Tolle an der Technik:

  • Es ist eine Jacquard-Technik- aber anders als beim Jacquard-Stricken gibt es keine “lästigen” Spannfäden! Die meist zweifarbigen Muster werden nach Zählmuster mit einfachen festen Maschen gehäkelt werden (Hinweis: es können auch andere Häkelmaschen verwendet werden, halbe Stäbchen oder so – aber ich mag es einfach mit feste Maschen). Der Faden der 2. (nicht benötigten) Farbe wird als Spannfaden mitgeführt und dabei mit der 1. Farbe überhäkelt dadurch haben die Modelle zwei „schöne“ Seiten – ganz ohne Spannfäden. Juchu!
Der Faden der 2. Farbe wird einfach mit eingehäkelt!

Die Anleitung passt für handelsübliche Din A5 Formate (also für einfache Hefte oder ein kleines Ring-/Spiralbuch. Bitte beachten: es gibt 2 Anleitungen!). Mit einigen Häkelkenntnissen kann die Größe jedoch individuell auch an andere Formate angepasst werde.

Die gezeigten Modelle wiegen je nach Ausführung zwischen 70 und 85g – also einfach 2 Lieblingsfarben aussuchen & los geht es!

Folgende Cotone Farben wurden verhäkelt:


Je 1 Knäuel in Farbe Mokka (Farbe 80) und Creme (Farbe 28) und Reste in Rot (Farbe 4) von Cotone wurden für den Einband vorne im Bild verwendet



Und für diesen Einband werden je 1 Knäuel in Farbe Türkis (Farbe 9) und Weiß (Farbe 22) und Reste in Pink (Farbe 3) verwendet

Es gibt auch noch eine Mustervariante (ohne Foto). Dafür wurden folgende Farben verwendet: je 1 Knäuel in Farbe Türkis (Farbe 9), Royal (Farbe 12) und Weiß (Farbe 22) und Reste in Pink (Farbe 3); Gelb (Farbe 16) und Orange ( Farbe 39)

Auch wenn das verwendete Material sehr dünn ist…

Persönlich bzw kritisch wie ich bin, stehe ich dem Thema gestrickte bzw gehäkelte Buchhülle etwas zwiegespalten gegenüber, denn irgendwie muss das Buch ja am Einband befestigt werden…

Variante 1: die Hülle einfach etwas breiter arbeiten und dann diese “Mehr-Breite” nach Innen umschlagen und festnähen!

Am einfachsten geht das, wenn man dafür die Hülle etwas breiter arbeitet und dann entsprechend nach Innen umfaltet und festnäht, so dass schmale Einschübe entstehen. Aber dann wird es schon eher dick. Für die Spiralbücher ok, für die Hefte wäre es mir zu dick:

Oben: Hülle mit Stofffutter – für ein DinA5 Heft.
Unten: Hülle für Spiralbücher mit einfachem Umschlag für die Einschübe.

Daher habe ich für die DinA5 Hefte die Hüllen passend angefertigt, also so, dass damit nur die Hülle abgedeckt wird. Und für Innen gibt es dann ein Stofffutter – dafür braucht es nicht mal eine Nähmaschine!

Tipp: Wenn es etwas fester sein soll, den Stoff mit einer Vlieseline Einlage verstärken!

Einband mit Stoff abgefüttert.

Dekorativ & praktisch ist eine Gummikordel in einer passenden Farbe: einfach am Heftrücken durchfädeln und verknoten. Sieht toll aus und alles bleibt zu! Und natürlich kann man auch noch Lesebändchen einknüpfen 🙂

Übrigens: Beim Nähen kam mit dann noch die Idee, dass man so auch eine ganz tolle Nadeltasche bzw -rolle für Häkelnadeln machen könnte! Dafür dann einfach einen weiteren Stoffstreifen auf das Stofffutter aufnähen und senkrecht einige Taschen abnähen – ihr wisst schon wie ich meine 😉 (Das Heft bleibt dann natürlich weg)

Ich danke der Lana Grossa GmbH für das zur Verfügung gestellte Material.

3 Kommentare

  1. 1

    Danke für die tolle Idee. Bis jetzt hatte ich nicht viel “amHut” mit häkeln. Aber deine Ideen
    begeistern mich immer mehr.
    Karin Streese

  2. 2

    Hallo Tanja,
    das Muster gefällt mir gut. Ich freue mich schon auf die Sendung morgen.
    Viele Grüße
    Bärbel

  3. 3

    Hallo Tanja, super Anleitung wie immer . Danke, Annett👏

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.