Allgemein
Kommentare 56

Neues zum ARD Buffet Sommer-Knitalong “Sommernachtstraum”

 

Die Anleitungen zum Modell findet ihr hier ARD Buffet und hier gesammelte Anleitungslinks inkl. unterschiedliche Video-Tutorials

Auf Facebook ist man ja oft nur am Suchen…, daher fasse ich hier mal die wichtigsten Punkte für den bevorstehenden KAL (= “knit-a-long”, aus dem englischen, bedeutet in etwa “gemeinsames Stricken” – in einer Gruppe (real oder virtuell) und die Anleitung dazu bekommt man in regelmäßigen Abständen und hat somit auch einen kleinen Überraschungseffekt und Anreiz bis zum nächsten Veröffentlichungstermin des nächsten Anleitungsteils den vorherigen abzuschließen – alles zusätzlich zum gemeinsamen Strickerlebnis):

  • Los geht es  mit dem “Sommernachtstraum” am 23.06.2015, in der Sendung ARD Buffet ab 12.15 Uhr, im Ersten
  • Die Anleitung wird dann, also ab dem 23.06. voraussichtlich in 4 Teilen veröffentlicht – den genauen zeitlichen Abstand zwischen den Teilen kann ich noch nicht sagen / weiß ich noch nicht weiß ich inzwischen: 1.Teil: 23.06.2015, 2. Teil : 26.06., 3. Teil: 30.06. und der 4. Teil am 03.07.2015 – aber das bedeutet nicht, das ihr so schnell mitstricken “müsst”, macht Euch bitte keinen Streß, die Anleitung bleibt im Netz verfügbar.
  • Für alle, die um diese Zeit nicht mitschauen können: Der Beitrag ist anschließend auf der Mediathek noch zu sehen – zu jeder gewünschten Zeit-  und die Anleitungsteile werden auch hier und auf Facebook, etc. noch verlinkt werden
  • Auf vielfachen Wunsch wird es das Modell in 2 Größen geben – aber ich “warne” Euch, das große Modell erfordert in Teil 3 & 4 wirklich viel Geduld
  • Zum Garnverbrauch bzw. wer sich schon vorbereiten möchte:
    • Für den kleinen Sommernachtstraum (etwa 150cm breit, 50cm hoch (an der breitesten Stelle)) werden 2 x je 100g Schachenmayr “Tahiti” in 2 unterschiedlichen Farben benötigt. ( = 200g insgesamt). Und “klein” trifft es eigentlich nicht wirklich, das Modell wirkt nur klein im Vergleich zum 2. Modell – es ist ein “normal-großes” Tuch. Der exakte Verbrauch bei den Prototypen des kleinen Tuches liegen zwischen 65 und 90g für Farbe 1 (364-504m) und zwischen 60 und 75g für Farbe 2 (336-420m).
    • Für den großen (um nicht zu sagen Riesen-) Traum mit etwa 220cm Spannweite, 76 cm an der breitesten Stelle gemessen, benötigt man 1 x 150g und 1 x 200g Schachenmayr “Tahiti” in 2 unterschiedlichen Farben ( = 350 g). Beim großen Modell (das gibt es nur 1x) liegt der exakte Verbrauch bei Farbe 1 für 145g (812m) und 170g für Farbe 2 (952m).
    •  Gestrickt wird mit einer Rundstricknadel Stärke 3,5mm (Länge nach Wahl, empfehlenswert wäre etwas zwischen 80 und 120cm Länge), die Maschenprobe kraus rechts sollte ungedehnt etwa 22 Maschen und 52 Reihen zählen
  • Folgende Farbkombinationen habe ich schon erprobt:
    • südsee+sahara
    • pazifik+hibiskus (wie auf dem Bild)
    • steppe+südsee
    • etwas weniger auffällig aber dafür sehr harmonisch ist auch malaga+sahara… aber im Prinzip habe ich noch keine Kombination angestrickt, die mir nicht gefallen hat!

    Hier könnt ihr auch die Farbkarte anschauen und euch eure eigene Wunschkombination zusammenstellen: Tahiti – wie gesagt, es werden 2 unterschiedliche Farben benötigt, Tahiti ist ein Baumwollgarn mit 280m Lauflänge auf 50g. Natürlich können auch andere Garne verwendet werden, einfarbig oder bedruckt, dicker oder dünner,….

Ach ja, und es wird vorab auch noch mehr Bilder geben (natürlich sind die Modelle auch in der Sendung zu sehen) – es ist ja kein Mystery-Knitalong, bei dem man nicht weiß was es geben wird… und es sollte ja auch jeder sehen, worauf sich da mit mir einläßt 🙂 Aber habt noch etwas Geduld… Sabine Kristan ist so nett und fotografiert das für mich – aber alles will vorbereitet und koordiniert sein! auch inzwischen erledigt 🙂 Danke Sabine für die großartigen Bilder!

PS: Es gibt auch schon eine Ravelrygruppe, ich werde das Modell zum Start auch noch bei Ravelry eintragen, damit ihr nach Bedarf eure Modelle dort auch verlinken könnt, und das Modell ist dort auch angelegt. Hier der Link zur Gruppe: Ravelry-Gruppe und zum Modell: Sommernachtstraum auf Ravelry

Oder natürlich empfehle ich auch die ARD Buffet Knitalong Gruppe auf Facebook – dort und auch auf meiner Facebookseite wird es sicherlich einen regen Austausch zum Modell geben.

56 Kommentare

  1. Elisabeth sagt

    Ich freu mich schon drauf. Das mit dem Adventsschal hab ich gerne mitgemacht. Nun auf zu neuen Ufern. Der Sommer ist da!

  2. Sylvia Mais sagt

    Den Advent-Knitalong habe ich ein halbes Jahr später gestrickt, jetzt möchte ich von Anfang an dabei sein, ich bin schon riesig gespannt. LG Sylvia

  3. Sigrid sagt

    Hallo, ich freue mich schon sehr und kann mich noch nicht entscheiden: groß oder klein – klein und groß? Wird es bei Ravelry eine Gruppe dazu geben?
    Viele Grüße, Sigrid

    • tanjasteinbach sagt

      Hallo Sigrid, schön, dass Du mitmachst! Klein oder groß – ich glaube diese Entscheidung musst Du selbst treffen – obwohl “klein” es auch nicht trifft – im Vergleich zum großen Modell ist dieses einfach “normal” und sehr gut tragbar! Es gibt sogar schon eine Ravelrygruppe, ich werde das Modell zum Start auch noch bei Ravelry eintragen, damit ihr nach Bedarf Eure Modelle dort auch verlinken könnt. Hier der Link zur Gruppe: http://www.ravelry.com/discuss/wolle-und-spass/3213154/1-25#12

  4. Christine sagt

    Da ich ohnehin gerade im “Tuchfieber” bin, kommt dieser KAL total richtig. Ich freue mich schon darauf, das Riesentuch zu stricken. Bin groß, da brauche ich es halt etwas größer 😉

  5. Gabriele Heine sagt

    Hallo, habe gerade eine Anfrage bzgl. Beitritt der Knitalong Gruppe gestellt. Freue mich schon sehr.
    LG

  6. Bin auch dabei *freu*, Wolle in den Originalfarben ist bestellt. Wo wird die Anleitung denn ab dem 23.06. veröffentlicht, Facebook? Ravelry? oder auch hier im Blog?

    LG Annchen

  7. Margot Parent sagt

    Auch ich bin sehr begeistert von diesem Vorhaben und freue micht mit zu Stricken
    glg aus Belgien Margot

    • tanjasteinbach sagt

      es ist durchaus “Anfängertauglich”, aber das erste Modell sollte man schon mal gestrickt haben. Hauptsächlich wird mit rechten & linken Maschen gearbeitet, die Zunahmen werden zum größten Teil mit Umschlägen gerarbeitet – und alles weitere lernst Du während des Knit-alongs 🙂

    • tanjasteinbach sagt

      Die Anleitung wird ab dem 23.06. nacheinander in 4 Teilen veröffentlicht, am 23.06. geht es los mit Teil 1. Den Link dazu werde ich auch hier einstellen – oder eben direkt auf der ARD-Buffet Seite abrufbar (www.ARD-Buffet.de)

    • tanjasteinbach sagt

      Die Gruppe zu diesem Modell unterhält sich in deutsch. Zu finden ist sie bei “groups”, dort nach der Gruppe “Wolle und Spaß” suchen, dann findet man den “ARD Buffet Sommer- KAL” eigentlich sehr schnell

  8. Mila Fernandez sagt

    Hallo Tanja,

    ich würde auch gerne mitmachen. Habe noch nie bei einem KAL mitgemacht, deswegen bin ich auch total gespannt. Allerdings bin ich zwischendurch in Urlaub, aber ich kann ja anschließend noch weiter stricken. Eine Frage hätte ich doch noch: Kann ich alternativ auch eine andere Wolle nehmen, vielleicht ein leichtes Merino-Garn? Oder etwas anderes? Würde mich über Anregungen freuen. LG

    • tanjasteinbach sagt

      Hallo Mila, das schöne beim Stricken ist ja, dass jeder sich Material & Farbe selbst aussuchen kann. Ich gebe hier nur eine Empfehlung ab und die Modelle auf den Bildern sind eben aus Tahiti angefertigt worden. Wenn es so aussehen soll, würde ich zum Originalgarn raten. Aber auch andere Garne ergeben tolle Tücher, beim Teststricken wurde auch ein Garn von Noro (ich weiß gerade nur niht mehr welches…) verwendet, das sieht auch toll aus, aber eben anders. er Vorteil von Tahiti ist, dass es ein sehr “weiches” Baumwollgarn ist und das Tuch sehr “fluffig” wird und eigentlich ganz klein ist (besser kann ich das im moment nicht beschreiben..), also würde ich bei einer Garnalternative nach etwas ähnlich weichem, fließenden schauen – eine dünne Merino, vielleicht mit Seidenanteil klnnte ich mir auch toll vorstellen. Aber auch mit anderen Garnstärken wird es sicher super, dann vielleicht auch für den Winter und die Materialvielfalt macht es ja “bunt” und ich freue mich auf viele unterschiedliche Modellfotos! Viel Spaß beim mitstricken!

  9. Gerda Rentnih sagt

    Hi Tanja! Bitte verrätst du mir die Größe deiner Maschenprobe und wie groß das kleine Tuch damit geworden ist … Ich bin noch am Herumprobieren mit Wolle und Nadelstärke und möchte nicht, dass mein Tuch durch zu kleine Nadeln eine Miniaturausgabe wird …. Danke! lG Gerda

    • tanjasteinbach sagt

      Hallo Gerda, im ravelry project habe ich es schon angelegt, keine Ahnung warum ich es hier vergessen habe, ich ergänze es aber gleich noch… Gestrickt wird mit einer Rundstricknadel Stärke 3,5mm (Länge nach Wahl, empfehlenswert wäre etwas zwischen 80 und 120cm Länge), die Maschenprobe kraus rechts sollte ungedehnt etwa 22 Maschen und 52 Reihen zählen. Viel Spaß und viele Grüße, Tanja

      • Gerda Rentnih sagt

        Danke Tanja! Bin schon fleißig beim Nadeln … ich habe nur ein großes Problem 😉 “Mamaaaaa …. machst du das für mich?”

  10. Petra Reinhardt sagt

    Freue mich über eine neue gemeinsame Strickarbeit. Der Adventschal ist auch schon mein. Ich bin mit ein paar Freundinnen in einer Kreativgemeinschaft und wenn ich mich morgen mit ihnen treffe werden alle begeistert sein und sicherlich auch mit stricken. Eine Frage zur Wolle. Ist das farbverlauf wolle oder warum soll es zwei verschiedene Sorten sein. Das irritiert mich etwas.

  11. Gerda Rentnih sagt

    Hallo Tanja!

    Ich habe mich entschieden, das Tuch etwas größer zu machen und beim Perlmuster 30 Maschen mehr zugenommen. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wo ich den 3. Maschenmarkierer reinsetzen muss. Egal wie ich auch rumrechne kapiere ich nicht, wie sich die 57 Maschen beim Original ergeben … Könntest du mir bitte einen Tipp geben?
    Danke für die tolle Anleitung! Meine Tochter ist auch schon total begeistert!

    lg

    Gerda

    • tanjasteinbach sagt

      Hallo Gerda, der 3. Maschenmarkierer trennt etwa 1 Drittel der Maschen ab, wenn Du nun 30 Maschen mehr hast (und ich jetzt keinen Knoten im Kopf habe) setzt du den Markierer einfach nach 67 Maschen ein (= 57 + 1/3 von Deinen zusätzlichen 30 Maschen). ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Stricken. Viele Grüße Tanja

  12. Anne Schmitz sagt

    Hallo Frau Steinbach,
    vergessen Sie meine email von heute Morgen. Lesen müßte man können!!!!!Hab’s jetzt!!!
    Trotzdem vielen Dank

    Anne Schmitz

  13. Brigitta Drescher sagt

    Wie komme ich an das dünne Baumwollgarn? Ich würde gerne mitstricken, habe schon den Advent Schal mitgestrickt.

  14. Brigitta Drescher sagt

    Hallo Frau Steinbach, jetzt habe ich den Anfang endlich geschafft, ich wollte schon fast aufgeben, aber die Filmchen helfen gut. Es macht Spaß, wenn man ohne ständig auf die Anleitung zu schauen weiterstricken kann.
    Gute Nacht
    Brigitta

  15. Franziska Ditzinger sagt

    Sehr geehrte Frau Steinbach! Ich habe 2mal den kleinen Sommernachtstraum fertig, aber eigentlich sind sie kleiner ausgefallen, wie auf den Bildern vom ARD-Bufett. Trotz am Ende mehr als 300 Maschen.Bekommen sie erst durch das Spannen die exakte Größe?Habe Ihre Anweisungen befolgt. Vielen Dank für eine Antwort F.D.

    • tanjasteinbach sagt

      Guten Morgen, ja, durch das Spannen lässt sich die Größe noch wesentlich verändern, sofern das Gestrick locker gearbeitet wurde. Ich bin zuversichtlich, dass Sie nach dem Spannen 2 sehr schöne Tücher erhalten werden. Ich wünsche Ihnen viel Freude damit, herzlich Grüße, Tanja Steinbach

  16. Brigitta Drescher sagt

    Hallo Frau Steinbach, ich habe das erste Tuch auch fertig, sitze bereits am zweiten. Statt Spannen habe ich das Tuch feucht gebügelt und dabei auseinandergenommen. Das geht auch, zum Spannen fehlte mir eine so große Fläche. Alle sind von den Farben des Tuches begeistert und ganz besonders gelungen finde ich den Rüschen Abschluss. Noch mal herzlichen Dank . Gibt es im Advent wieder etwas zum Nacharbeiten?
    Grüße Brigitta Drescher

    • tanjasteinbach sagt

      Hallo Frau Drescher, da sieht man wieder – viele Wege führen zum Ziel. Das Tuch ist wirklich groß, in der Facebookgruppe habe ich auch viele Bilder zum Thema “Spannen” an der Wäschspinne gesehen – auch das ist eine kreative Lösung. Ich wünsche Ihnen noch viel Freude bei der Anfertigung Ihres 2. Tuches! Ob es im Advent wieder einen “Knitalong” geben wird kann ich noch nicht sagen, bis jetzt ist in dieser Richtung von seitens Redaktion noch nichts geplant – es kann daher auch sein, dass ich “nur” mit einem “normalem” Strick- oder Häkelprojekt in der Adventszeit im ARD Buffet vertreten sein werde.

  17. Brigitta Drescher sagt

    Hallo Frau Steinbach, nachdem ich erfolgreich 2Sommernachtsträume gestrickt habe, die übrigens sehr bewundert worden sind, möchte ich jetzt Ihren Mosaikschal stricken. Die Anleitung ist klar, ich finde allerdings kei Video. Gibt es keines? Ich habe die Sendung nicht gesehen.
    Viele Grüße Brigitta Drescher

    • tanjasteinbach sagt

      Hallo Frau Drescher, wenn Sie dem SWR Link folgen und dort auf das Bild mit Evelyn König clicken, sollte der Beitrag starten, viele Grüße

  18. Brigitta Drescher sagt

    Hallo Tanja Steinbach, ist der Seelenwärmer mit dem großen Perlmuster auch mit der gleichen Wolle gestrickt? Wieviel braucht man? Und ist großes Perlmuster eins rechts eins Links über 2Reihen? Das Garn ist nicht ganz preiswert?
    L. G. Brigitta Drescher

    • tanjasteinbach sagt

      Hallo Frau Drescher,
      die Anleitung für den Seelenwärmer im großen Perlmuster finden Sie ab Januar 2016 in meinem Buch “Ombré stricken”, er ist aus dem geleichen Material angefertigt. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich nicht alle Details zuvor veröffentliche. Natürlich können Sie einen Seelenwärmer auch aus anderen Garnen stricken, sehen Sie mein Modell bzw. das verwendete Garn als Empfehlung, der Sie folgen können aber nicht müssen. Falls Sie ein anderes Garn verwenden, muss ggf. Maschenzahl, Muster und/oder Verbrauch angepasst werden, dass gelingt in der Regel mit Dreisatz-Rechnungen. Viele Grüße, Tanja Steinbach

      • Brigitta Drescher sagt

        Danke für Ihre Antwort, ich verstehe, dass Sie nicht alles preisgeben können. Ich komme auch so super klar. Und dann freue ich mich schon auf Ihr Buch.
        L. G. Brigitta Drescher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert